The Protagonist Ex-1 Review – Test – Sci-Fi RPG im Alien-Raumschiff

Im The Protagonist EX-1 Review stelle ich das klassische Rollenspiel mit Rundenbasierten Kämpfen in einer Sci-Fi Welt vor

The Protagonist Ex-1 Review - Test - Sci-Fi RPG im Alien-Raumschiff _q
The Protagonist Ex-1 Review
Sci-Fi RPG im Alien-Raumschiff

In dieser The Protagonist EX-1 Review zeige Ich Dir dieses rundenbasierte Sci-Fi Rollenspiel, indem wir uns aus einem Alien-Raumschiff herauskämpfen. Das Spiel bietet Party RPG a la Baldur’s Gate oder Neverwinter Nights mit Taktik Kämpfen, viele Schalter-Rätsel und Geheimräume versperren uns den Weg aus dem Alien-Raumschiff.

English Version:

Dieser Beitrag ist hier als Text, aber auch als PodCast und als YouTube Video verfügbar. So kannst Du Dir aussuchen, wie Du ihn am liebsten genießen magst.

The Protagonist EX-1 Review Video

German Voice-Over, many subtitles

The Protagonist EX-1 Test als Podcast

The Protagonist EX-1 Review – Intro

Moin Moin hier ist der Zap. In dieser Protagonist EX-1 Review erzähle Ich Dir von diesem düsteren Indie Sci-Fi Rollenspiel mit rundenbasiertem Kampf und jeder Menge Rätsel-Aufgaben. Im Test bekommst Du Details, wie Protagonist EX-1 gespielt wird, was drin ist, ob es mir Spaß gemacht hat und am Ende gibt es auch eine Wertung von mir. Aber vor allem möchte ich Dir alle Infos geben, damit Du für Dich selbst entscheiden kannst, ob das Spiel Dir Spaß machen könnte.

Protagonist wird von 3Mind Games aus Kanada entwickelt und wurde am 2. März als Early Access Titel veröffentlicht. Ich habe ein kostenloses Testmuster vom Entwickler erhalten, mein Dank dafür. Dies sollte jedoch keinen Einfluss auf meine Bewertung haben, da ich alle Spiele immer mit dem Gedanken im Hinterkopf teste, wie würde ich mich fühlen, wenn ich den vollen Preis bezahlt hätte.

The Protagonist Ex-1 Review
Spieltyp
The Protagonist Ex-1 Review
Spieltyp

Protagonist Ex-1 – Spieltyp

Das Spiel ist ein klassisches Rollenspiel in isometrischer Perspektive. Die Kämpfe finden im Rundenmodus statt, wir können laufen, schießen, verzögern, Deckung hinter Hindernissen suchen und später auch noch viele weitere Fähigkeiten erlernen.

Wir befinden uns in einer 3D-Welt, in die wir von schräg oben schauen. Die Kamera kann in 45 Grad Schritten gedreht werden, so dass wir immer den Überblick behalten können. Die Bewegung unserer Hauptheldin bestimmen wir, indem wir auf den Fußboden klicken und so laufen wir frei durch die Level. Nur in den Kämpfen wird alles Rundenbasiert. Dann werden wir an ein Kästchen-Raster gebunden, weil jeder Schritt und jede Handlung Aktionspunkte verbraucht.

Protagonist EX-1 – Story

The Protagonist Ex-1 Test
Story
The Protagonist Ex-1 Test
Story

In Protagonist erwachen wir als Soldatin Angel aus einem tiefen Koma. Eine Stimme in unserem Kopf namens „Pilot“ sagt uns, wir wären auf einer Angriffsmission gegen ein Volk von Außerirdischen gewesen. Diese bedrohen die Erde und wir wollten sie aufhalten, aber unsere Mission ist gescheitert und wir sitzen nun in einer Zelle auf dem Alien-Raumschiff.

Unser größtes Problem, wir erinnern uns an nahezu gar nichts. Wir wissen nichts von diesem Krieg, wir wissen nicht, wer zu unserem Team gehört und wir haben nicht die leiseste Ahnung, wer wir sind, was wir können, warum diese Roboter auf uns schießen und wie wir aus diesem Stahlgefängnis entkommen sollen.

Wir finden bald einige Gefährten, die uns bei diesem Kampf beistehen. Unter anderem der Soldat Radical und ein kybernetisch verbesserter Hund namens Buddy sind unsere treusten Begleiter, aber manchmal auch echte Nervensägen. Später gesellt sich noch der Söldner Takka zu uns, dessen Körper fast komplett durch Implantate ersetzt wurde.

Daneben ist das Alien-Raumschiff ein wahres Labyrinth. Endlose Gänge und zahlreiche Räume mit verschlossenen Türen versperren uns den Weg. Schalter und Verschiebe-Rätsel wollen gelöst werden. Kisten, Loot aus Gegnern und zahlreiche Computer bieten uns wertvolle Ausrüstung, neue Baupläne und auch neue Implantate, die wir aber ohne richtigen Doktor nicht nutzen können.

Neben Gesprächen mit Radical und Pilot finden wir auch immer wieder Tagebuch Einträge und kleine Audio-Logs, die uns die Geschehnisse erklären und unser Gedächtnis wieder in Gang bringen.

Rollenspiel

The Protagonist Ex-1 Gameplay
Rollenspiel
The Protagonist Ex-1 Gameplay
Rollenspiel

Hier erinnert das Spiel mich stark an alte Dungeons & Dragons Klassiker von Bioware wie Baldur’s Gate und Neverwinter Nights oder moderne Varianten wie Divinity Original Sin. Es kann mit diesen Titeln vielleicht nicht völlig mithalten. Aber für ein Indiegame von einem kleinen Team ist es schon dicht dran am Spielgefühl dieser Klassiker.

Wir bekommen für jeden Kampf Erfahrung und steigen in Leveln auf, die uns neue Punkte für Attribute und Skills einbringen. Nach und nach lernt unsere Soldatin auch, wie man einen Squad anführt, Computer hackt, Gegenstände analysiert und aus dem Schrott, den wir überall finden, neue Ausrüstung herstellt.

Unter anderem wird eine sehr weite Nahkampf-Palette angeboten, verschiedene Martial Arts Schlag-Varianten können gelernt und gesteigert und daraus später auch Kombos entwickelt werden. Selbstverständlich gibt es auch Waffen, sowohl für den Nahkampf wie auch zum Schießen. Es gibt Charakterklassen, die auf Nahkampf, Fernkampf, Technik oder Heilung und Support spezialisiert sind.

Die Aliens haben wohl eine besondere Vorliebe für Schalter, Druckplatten, verschiebbare Kisten und zerstörbare Geheimwände. Und falls das nicht reichen sollte, um den Kopf anzuregen, folgen bald auch per Mechanismus bewegbare Bodenplatten und Passagen, wo unsere Gruppe sich auftrennen muss, weil an zwei verschiedenen Orten gleichzeitig Dinge gemacht werden müssen, um die nächste Tür aufzubekommen.

Technik, Grafik, Sound

The Protagonist Ex-1 Review
Technik, Grafik, Sound, Engine, GFX, SFX
The Protagonist Ex-1 Review
Technik, Grafik, Sound, Engine, GFX, SFX

Protagonist EX-1 wird mit der Unreal Engine entwickelt, weitestgehend stabiles Gameplay und grundlegend eine höhere Grafikqualität sind dadurch gesichert. Die Grafik der Level ist allerdings relativ eintönig, wird aber nach und nach etwas aufgelockert. Aber die Farbwahl von Silber-Grau und blau Tönen überwiegt doch zu stark. Hier könnte das Spiel ruhig etwas bunter sein.

The Protagonist läuft weitestgehend Stabil. Wenn ich davon absehe, dass das Spiel direkt nach der Eröffnungs-Cutscene einmal abgeschmiert ist, hatte ich danach keine Abstürze mehr. Ich hatte mal nach einem Kampf das Problem, dass das Spiel sich mehr oder weniger festgehängt hat, weil es den freien Bewegungsmodus nicht wieder aktiviert hat. Abspeichern und Neuladen hat dieses Problem aber ohne Verluste behoben.

Die Vertonung ist ausreichend, nicht besonders umfangreich, aber die meisten Funktionen machen Geräusche. Es gibt eine Synthie-Fahrstuhl-Musik im Hintergrund, die nicht zu sehr nervt.

Das Spiel ist bisher mit Englischen und Französischen Texten versehen. Es gibt auch teilweise eine Sprachausgabe, aber die deckt momentan gefühlt nur 20 % des Spiels ab. Hier ist also viel lesen angesagt, bis die Vertonung vervollständigt wurde. Ich gehe davon aus, dass das derzeit in Arbeit ist. Eine deutsche Sprach-Version ist zumindest momentan nicht vorhanden und auch nicht geplant.

The Protagonist EX-1 Screenshots InGame

The Protagonist EX-1 Test – Meinung und Fazit

The Protagonist Ex-1 Test
Meinung und Fazit
The Protagonist Ex-1 Test
Meinung und Fazit

Insgesamt empfinde ich die Kombination Early Access und Rollenspiel als ein wenig schwierig. Denn man spielt RPGs meist nur einmal wegen der Story durch und ein späterer erneuter Durchgang nach dem Early Access ist eher unwahrscheinlich. Ich würde hier interne Beta-Tests und eine richtige Veröffentlichung vorziehen.

Ein größerer Kritikpunkt in der momentanen Versionen ist das Balancing. Das beginnt mit den Trefferchancen beziehungsweise eher mit der sehr hohen Fehlschuss-Rate, da dies die Kämpfe manchmal zu sehr in die Länge zieht. Und dabei habe ich den meisten Charakteren mehrmals Punkte auf Accuracy gegeben.

Das Spiel befindet sich dabei auf einem eher langsameren Pfad, was das Spieltempo angeht. Alles geht eher gemütlich zu, Hektik tritt nur selten auf und man hat genug Zeit, über seine nächsten Schritte nachzudenken. Zusätzlich passieren in den Kämpfen immer wieder kleine Verzögerungen, und hier wird es dann etwas zu langsam für meinen Geschmack.

Oft muss ein Gegner erst seine Animation beenden, ehe es weiter geht. Auch die Skill-Buttons bekommen aus einem mir nicht nachvollziehbaren Grund eine Art 3-sekündige Pause zwischen den Aktionen, ehe sie für die Nächste freigegeben werden. Hier könnte man das Spielgefühl noch etwas griffiger und flüssiger machen, indem man diese eher unnötigen Pausen reduziert.

Das Balancing von Nah- und Fernkampf passt noch nicht ganz, meistens schießen die Gegner nur und dadurch ist man auch selbst mit Fernkampf besser dran. Die Bewegungsreichweite ist etwas kurz um als Nahkämpfer wirklich relevant ins Geschehen einzugreifen. Aber das trübte mir den Spaß nicht wirklich.

Auch die Skills sind noch nicht alle gleichwertig nützlich. So habe ich zumindest in den ersten Stunden gar keine Assault Rifles oder Granaten Rezepte gefunden, konnte also keine herstellen, zu finden gab es auch keine. Also habe ich mich auf Pistolen spezialisiert mit allen Charakteren und der Skill dafür war schnell auf Maximum.

Danach habe ich dann angefangen ein paar Nebenskills zu lernen und habe dann fast wahllos gleichmäßig Punkte in Skills gesteckt, die ich nie verwendet habe. Andererseits sind wohl viele Stunden Entwicklungszeit in das Nahkampf-System geflossen, es gibt zahlreiche Skills dazu und verschiedene Nahkampf-Waffen, aber diese Arbeit verpufft größtenteils, zumindest bei meinem Weg durch das Spiel.

Daneben sind mir kleinere Ungereimtheiten in der Bedienung aufgefallen. Zum Beispiel, dass man manche Menüs nicht mit ESC verlassen kann, sondern irgendwo einen Button klicken muss. Generell könnte das Spiel an manchen Stellen mehr Kurzbefehle auf Tasten legen und die vorhandenen besser sichtbar machen. In diesem „Quality of Life“ Bereich könnte das Spiel noch einigen Feinschliff gebrauchen.

Was mich nicht glücklich macht, ist das bisherige Figuren-Design. Die Spielercharaktere sind höchstens zweckmäßig, nicht so wirklich schön. Das heißt, stopp, doch, der Hund ist niedlich, den mag ich. Aber insgesamt würde das Spiel mit hübscheren Charaktermodellen noch besser wirken.

Neben den Hauptfiguren findet man immer wieder Soldaten, die man in die Gruppe aufnimmt und deren Modelle und Bilder sind immer die gleichen, das ist weder ansprechend, noch gut für die Unterscheidung.

Auch bei den Gegnern ist die Abwechslung bisher kaum existent. Die meisten Alien-Roboter sehen trotz anderer Skills und Klassen fast identisch aus, unterscheiden sich mehr oder weniger nur in farbigen Streifen am Chassis. Das sieht etwas langweilig aus, und macht auch das taktische Vorgehen etwas schwieriger. Es bleibt insgesamt zu hoffen, dass noch an mehr und abwechslungsreicheren 3D Modellen gearbeitet wird, das würde das Spiel an vielen Stellen aufwerten.

Aber alles in allem überwiegt für mich das positive Spiel-Erlebnis, trotz aller Ecken, Kanten und kleineren Problemen. Das Rollenspiel System ist überraschend umfangreich für so einen kleinen Indie Titel. Das Leveldesign ist, abseits von der Grafik, abwechslungsreich, die Geschichte ist nicht uninteressant und die Kämpfe und Rätsel sind auf jeden Fall unterhaltsam.

The Protagonist Ex-1 Review – Wertung

The Protagonist Ex-1 Review
Wertung
The Protagonist Ex-1 Review
Wertung

Protagonist bietet einen breit gefächerten Mix aus Runden-Strategie Kämpfen, Schalter-Rätseln und komplexem Level-Design, um uns als Spieler auf Trab zu halten. Und das wird mit klassischer RPG-Party und einigen Charakterklassen sowie einer umfangreichen Geschichte verwoben.

Wie man durch das Etikett Early Access erwarten sollte, gibt es noch einige Baustellen, aber trotzdem bekommt man hier für unter 11 € oder $13 ein Spiel, in dem man als Rollenspiel-Liebhaber und Fan von rundenbasierter Taktik so einige unterhaltsame Stunden verbringen kann.

Betrachte ich das bisherige Angebot des Spiels, bekommt Protagonist EX-1 eine 75 % Grundbewertung von mir. Kleinere Probleme im Balancing und Game-Design sorgen für einen 4 % Abzug, aber für den enorm günstigen Preis gibt es einen satten 10 % Bonus. Damit komme ich zum derzeitigen Endergebnis von 81 % für The Protagonist EX-1. Wenn das Team mit weiteren Patches die Ecken und Kanten noch etwas abrundet, wird eventuell Preis-Leistungsmäßig eine kleine Perle für Rollenspiel-Fans daraus.

The Protagonist Ex-1 Review
Wertung mit Zahlen 81 Prozent
The Protagonist Ex-1 Review
Wertung mit Zahlen 81 Prozent

The Protagonist EX-1

Zap von Zapzockt.de

The Protagonist Ex-1 Review - Test - Sci-Fi RPG im Alien-Raumschiff _q
Im The Protagonist EX-1 Review stelle ich das klassische Rollenspiel mit Rundenbasierten Kämpfen in einer Sci-Fi Welt vor
In dieser The Protagonist EX-1 Review zeige Ich Dir dieses rundenbasierte Sci-Fi Rollenspiel, indem wir uns aus einem Alien-Raumschiff herauskämpfen. Das Spiel bietet Party RPG a la Baldur’s Gate oder Neverwinter Nights mit Taktik Kämpfen, viele Schalter-Rätsel und Geheimräume versperren uns den Weg aus dem Alien-Raumschiff.
Rollenspiel
Grafik
Sound
Taktik
Umfang
Zustand des Spiels (Early Access)
Preis – Leistung

Wertung

Protagonist bietet einen breit gefächerten Mix aus Runden-Strategie Kämpfen, Schalter-Rätseln und komplexem Level-Design, um uns als Spieler auf Trab zu halten. Und das wird mit klassischer RPG-Party und einigen Charakterklassen sowie einer umfangreichen Geschichte verwoben.
Wie man durch das Etikett Early Access erwarten sollte, gibt es noch einige Baustellen, aber trotzdem bekommt man hier für unter 11 € oder $13 ein Spiel, in dem man als Rollenspiel-Liebhaber und Fan von rundenbasierter Taktik so einige unterhaltsame Stunden verbringen kann.
Betrachte ich das bisherige Angebot des Spiels, bekommt Protagonist EX-1 eine 75 % Grundbewertung von mir. Kleinere Probleme im Balancing und Game-Design sorgen für einen 4 % Abzug, aber für den enorm günstigen Preis gibt es einen satten 10 % Bonus. Damit komme ich zum derzeitigen Endergebnis von 81 % für The Protagonist EX-1. Wenn das Team mit weiteren Patches die Ecken und Kanten noch etwas abrundet, wird eventuell Preis-Leistungsmäßig eine kleine Perle für Rollenspiel-Fans daraus.

4.1

Outro

Gefällt Dir der Kampf auf dem Alien-Schiff und magst Du rundenbasierte RPG-Kämpfe? Oder sind Schalter und Verschiebe-Rätsel nicht so Dein Ding und Du verläufst Dich immer in riesigen Raumschiffen? Schreib mir gern Deine Meinung in die YouTube Kommentare oder im Community Discord.

Mehr Gaming News, Spiele Reviews und Guides findest Du auf dem YouTube Kanal oder hier unter https://zapzockt.de – Daumen klicken und abonnieren bei YouTube und mit Freunden teilen kann bestimmt nicht schaden und dann wünsche ich Dir einen tollen Tag, ciao ciao, Dein Zap

Protagonist EX-1 Website

The Protagonist EX-1 Steampage

Protagonist Twitter

Protagonist Ex-1 Facebook Page

Sehr viele detailierte Spiele News und Informationen rund um Games und Gaming findest Du immer hier bei ZapZockt.de

Es gibt auch viele Game Reviews, die dich interessieren könnten, und wenn Du nichts verpassen möchtest, abonniere den Newsletter. Als Google News Leser kannst Du auch direkt dort, immer die neusten Artikel lesen.

Shopping – Tipp:

Werbung / Affiliate Link
Spiele kann man oft günstiger kaufen. Legal, zuverlässig und sicher geht das bei meiner Partnerseite Gamesplanet. Dieses Spiel, alle DLCs, viele weitere Taktik, Strategie und andere Titel gibt es dort im Angebot und fast immer sehr viel billiger als bei Steam, Uplay, Epic oder anderen Shops.

Für jeden Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. So bekommst Du Spiele günstiger und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit, mein Dank im Voraus dafür.

Social Media:


Zap

Dirk "Zap" von ZapZockt.de, 40+ Gamer, zockt seit 1980 vor allem Strategie Titel, MMOs und Rollenspiele. Schreibt Game Reviews, Gaming News und auch mal über Technik, Hardware und YouTube. Mehr Infos findest Du unter Mehr über Zap lesen ◄----------► Dirk "Zap" from ZapZockt.de, 40+ gamer, has been gaming since 1980, mainly strategy titles, MMOs and RPGs. Writes game reviews, gaming news and also sometimes about technology, hardware and YouTube. Click here, if you want to read more about Zap.

Das könnte dich auch interessieren …

scroll to top - nach oben