Dungeons Of Edera Test – Review des 3D roguelike Indie Dungeon-Crawler RPGs

Das Indie Game Dungeons of Edera erschien am 28. August auf Steam im Early Access, in diesem Review bekommst Du alle Infos

Dungeons Of Edera Test - Review - 3D roguelike Indie Dungeon-Crawler RPG
Dungeons Of Edera Test – Review
3D roguelike Indie Dungeon-Crawler RPG

Im Indie Game Dungeons of Edera reisen wir durch Zufalls-generierte Dungeons und retten unsere Heimat vor einer Invasion. In diesem Dungeons of Edera Test Review stelle ich das Spiel ausführlich vor. Dungeons of Edera ist ein roguelike Dungeon Crawler RPG mit 3D Grafik. Alle Infos zu Rollenspiel, Qualität, Zustand des Early Access Games, prozedural generierten Karten, Loot, Loot und nochmal Loot gibt es im Dungeons of Edera Review.

English Version:

Switch Dark / Light Mode:


Dieser Beitrag ist hier als Text, aber auch als PodCast und als YouTube Video verfügbar. So kannst Du Dir aussuchen, wie Du ihn am liebsten genießen magst.

Video:

German Voice-Over, many subtitles

Podcast:

Zap Zockt – Gaming News, Reviews, Tipps
Zap Zockt – News, Reviews und Tipps rund um Games und Gaming, Computerspiele und drumherum Zap ? Ich bin Zap, und Mitte 40. Ich bin Gamer seit ca. 1980, und seitdem spiele ich ununterbrochen. Ich beschäftige mich fast mein ganzes Leben lang mit Computern. Angefangen mit Atari Konsole, C16, C64, Amiga und ersten 286er und 386er PCs, bis hin zu den aktuellsten Maschinen. Konsolen waren aber nie so wirklich meine Sache. Ich habe nicht nur gezockt, sondern auch als Programmierer gearbeitet und eine Ausbildung als System- und Netzwerkadministrator gemacht und einige Jahre in diesem Bereich praktisch gearbeitet. Als Gamer habe Ich in dieser Zeit vermutlich mehr als 1000 Spiele gespielt und mehrere zigtausend Stunden mit Computerspielen, aber auch Brettspielen, Tischrollenspielen, LARP und was es sonst noch alles im Bereich Spiele gibt verbracht. Ich bin also Vollzeit Nerd, Geek und Freak, so wie man sich das vorstellt. Diese Erfahrung versuche ich in meine Tests und Reviews mit einfliessen zu lassen, aber ohne den „früher war alles besser“ Ansatz. Ich bin ein Mensch des Jetzt, Heute ist der beste Tag für mich. Ich jammere nicht über die Vergangenheit und hänge auch selten Träumen nach einer besseren Zukunft nach, sondern ich versuche immer das Beste aus dem Heute zu machen. Neben diesem PodCast betreibe ich auch die Webseite https://zapzockt.de und den YouTube Kanal https://youtube.com/zapzockt
Dungeons Of Edera Test – Review – 3D roguelike Indie Dungeon-Crawler RPG by Zap von ZapZockt.de

Im Indie Game Dungeons of Edera reisen wir durch Zufalls-generierte Dungeons und retten unsere Heimat vor einer Invasion. In diesem Dungeons of Edera Test Review stelle ich das Spiel ausführlich vor. Dungeons of Edera ist ein roguelike Dungeon Crawler RPG mit 3D Grafik. Alle Infos zu Rollenspiel, Qualität, Zustand des Early Access Games, prozedural generierten Karten, Loot, Loot und nochmal Loot gibt es im Dungeons of Edera Review.

Review als Blogpost (DE&EN):
https://zapzockt.de/de/dungeons-of-edera-review-test/

Spiele günstiger kaufen bei Gamesplanet
► ► https://de.gamesplanet.com/?ref=zapzockt (Affiliate Link/Werbung)
Für jeden Kauf über diesen Link erhältst Du einen Rabatt und ich bekomme von Gamesplanet eine kleine Provision, so dass Du gleichzeitig auch den Kanal und die Webseite unterstützt, und dabei noch Geld sparst.

Oder andere Spiele bei Amazon, auch für Konsolen:
https://amzn.to/2Yaigfy (Affiliate Link)

Magst Du Deine Monster kleingehackt oder lieber gegrillt, oder beides? Hast Du Lust auf endlosen Dungeoncrawler-Spaß oder stehst Du mehr auf gescriptete AAA-Rollenspiele zum großen Preis? Schreib mir gern Deine Meinung dazu.

════════════════════════════════

✅ Das Game
Dungeons of Edera – spaßiges Rogue-like Indie Dungeon-Crawler RPG in 3D

#DungeonsOfEdera #IndieDev #IndieGames

Dungeons of Edera ist ein Indie Dungeon-Crawler Rollenspiel mit Action-Kampf und umfangreicher Charakterentwicklung. Das Spiel ist ein sogenanntes Rogue-lite Game, also ein etwas entschäftes roguelike.

════════════════════════════════
Du kannst mich auch bei allerlei Social- und anderen Seiten finden:
💗 Webseite: https://www.zapzockt.de – Mit vielen Hintergrund Infos, News, Reviews, Guides und mehr
💗 Discord Server: https://discord.gg/anPEEEZ
💗 Podcast: https://l3ca5r.podcaster.de/ZapZockt.rss
💗 Steam-Gruppe: https://steamcommunity.com/groups/zapzockt/
💗 Facebook: https://www.facebook.com/zapzockt/
🐦 Twitter: https://twitter.com/ZapZockt/
📷 Instagram: https://www.instagram.com/zapzockt/
💗 Pinterest: https://www.pinterest.de/ZapZockt/
💗 Spreaker: https://www.spreaker.com/user/zapzockt/
💗 https://soundcloud.com/zap-zockt/
💗 YT: https://youtube.com/zapzockt/
════════════════════════════════

Dungeons of Edera Review – Einleitung – intro

Moin Moin, hier ist der Zap. In diesem Dungeons of Edera Review möchte ich Dir dieses interessante Indie Game vorstellen, das am 28. August in den Early Access kam. Ich zeige Dir wie es sich spielt, was alles drin ist, und erzähle Dir auch davon, ob es mir gefallen hat. Aber vor allem möchte ich Dir alle Infos geben, damit Du selbst beurteilen kannst, ob es Dir Spaß bringen könnte.

Das Spiel wird vom kleinen Indie Entwickler Team Monster Tooth Studios gebaut, das bereits 2019 mit dem Spiel “Hold the Fort” ein passables erstes Game herausgebracht hat. Ich habe einen kostenlosen Test-Key bekommen, mein Dank dafür. Dies wird aber keinen Einfluss auf meine Wertung haben, da ich alle Spiele immer mit dem Gedanken im Hinterkopf teste, wie würde ich mich fühlen, wenn ich den vollen Preis bezahlt hätte.

Also schauen wir mal rein ins Spiel:

Dungeons of Edera Test – Spieltyp

Dungeons Of Edera Test - 
Spieltyp
Dungeons Of Edera Test –
Spieltyp

Dungeons of Edera ist ein Indie Dungeon-Crawler Rollenspiel mit Action-Kampf und umfangreicher Charakterentwicklung. Es hat eine für ein Indie Game erstaunlich brauchbare Grafik. Meistens sind solche Roguelike Dungeon und Monster-Prügelspiele in 2D gebaut, aber hier ist durchweg ordentliche 3D Grafik angesagt.

Das Spiel ist ein sogenanntes Rogue-lite Game, also ein etwas entschäftes roguelike. Dies bedeutet man verliert beim Sterben seine momentane Ausrüstung oder sogar seinen ganzen Charakter, je nachdem, welchen Schwierigkeitsgrad man wählt. Wenn man das Spiel auf einfach stellt, kann man auch ganz ohne Verluste spielen.

Das Spiel hat eine recht interessant gemachte Story, in der man als junger Held oder junge Heldin seine Heimat vor einer Invasion retten soll. Dabei verfolgt man eine längere Quest-Reihe, in der es um Intrigen und Verrat geht. Eventuell kann man später auch noch die Siedlung weiter ausbauen. Und der Fortschritt in dieser Kampagne und der Stand der Siedlung bleibt immer erhalten, auch wenn man stirbt.

Dungeons of Edera hat ein komplexes Zufallskarten-System, sogenannte prozedural-generierte Dungeons sorgen hier also für eigentlich endlosen Nachschub an Aufgaben. Aus einem größeren Satz an verschiedenen Bauteilen, werden Wälder, Höhlen, Kerker, Ruinen und weitere Arten von Leveln aufgebaut. Dazwischen gibt es aber auch immer mal wieder handgemachte Karten.

Gameplay – Charaktere und Rollenspiel

Dungeons Of Edera Review - 
Charaktere und Rollenspiel
Dungeons Of Edera Review –
Charaktere und Rollenspiel

Unsere Spielfigur bekommt mit jedem Kampf und jeder erfüllten Quest Erfahrung und steigt dadurch wie es sich gehört in Leveln auf. Und für jeden Level gibt es auch einen Fertigkeitspunkt, den man im Skillbaum verteilen kann. Allerdings ist dieser Skillbaum zu Beginn noch stark eingeschränkt. Denn für komplexere Dinge wie Bogenschießen, Zaubern, Zweihandwaffen oder Schlösserknacken braucht man erst einen Lehrer, der diese Bereiche dann freischaltet. Und diese Ausbilder werden erst im Verlauf der Geschichte aktiviert, manche auch erst nach mehrmaligem Durchspielen.

Bei der Auswahl im Skillbaum gibt es aktive Skills, die man im Kampf verwenden kann, aber auch passive, die zum Beispiel das Leben oder die Ausdauer permanent erhöhen, oder solche die Angriffe stärker machen oder Schaden auf Gegner zurückwerfen, wenn wir getroffen werden.

Derzeit gibt es 44 verschiedene Fähigkeiten zur Auswahl, die man verbessern kann, manche auch noch in mehreren Stufen. Und der Entwickler hat schon angekündigt, dass es bald noch mehr Auswahl geben soll. Allerdings sind manche davon wohl erstmal nur Platzhalter, denn die Lehrer sind noch nicht alle verfügbar und zum Beispiel die Blutmagie besteht bisher nur aus der Kategorie, aber weder kann man sie aktivieren, noch gibt es bisher Zauber in diesem Bereich. Aber das Spiel ist halt noch in einer Early Access Version, hier wird sich gewiss noch einiges tun in der nahen Zukunft.

Unsere Heldenfigur wird durch zahlreiche Rollenspiel Werte bestimmt. Dies beginnt mit Lebensenergie, Ausdauer und geht über Rüstung und Schaden. Aber auch verschiedene Arten von Elementarschaden und komplexere Werte wie Lebensraub, Schadensreflexion, Schadensvermeidung oder Chance auf kritische Treffer gehören dazu.

Wir haben insgesamt 11 Plätze für Ausrüstung, und jedes Ausrüstungsteil bietet zahlreiche Werteverbesserungen. Neue Ausrüstung gibt es entweder vom Händler oder aus erschlagenen Monstern, Kisten, Fässern und für erledigte Quests. Und damit geht hier das Loot-Sammeln erst so richtig los. Nach jeder Mission haben wir ein Inventory voll Loot, mit dem wir unseren Helden aufwerten können. Und da wir eventuell durch Tod Ausrüstung verlieren könnten, lohnt es sich auch in der Lagerkiste eine zweite oder dritte Ausstattung zu horten.

Denn unser Equip kann, wie in solchen Spielen üblich, in verschiedenen Qualitätsstufen gefunden werden. Von gewöhnlich über selten bis hin zu episch und legendär sind alle bekannten Loot-Varianten dabei. Hier gibt es auch vermutlich unendlich viele Kombinationen von Werten zu finden, immer an unseren Level plus-minus ein bisschen angepasst und der Zufallsgenerator wirft hier Unmengen an verschiedenen Werte-Kombinationen raus. So steht einer nie enden wollenden Loot-Spirale und ständigen Optimierungen unseres Charakters nichts mehr im Weg.

Dungeons of Edera zieht im Rollenspiel Bereich eigentlich alle bekannten Register und mit endlosem Loot, Zufalls-generierten Dungeons und sich stetig anpassendem Schwierigkeitsgrad, kann man hier eine Menge Spaß haben, und das immer wieder. Das Spiel bietet hier einige Parallelen zu Lootsammel-Spielen wie Diablo oder ähnlichen Titeln.

Gameplay – Dungeons und Kämpfe

Dungeons Of Edera -
Kampf und Kerker
Dungeons Of Edera –
Kampf und Kerker

Wir spielen aus der Third-Person oder Ego-Perspektive, sind also mitten im Geschehen. Wir können unsere Gegner nicht nur verkloppen, sondern auch blocken, parieren, betäuben oder ihnen ausweichen. Wenn wir es geschickt anstellen, können wir mehrere Gegner gleichzeitig mit einer Attacke treffen.

Im späteren Verlauf bekommen wir dann mehr und mehr aktive Skills, wie Schildschlag oder einen gewaltigen Schlag auf den Boden, der einen Riss durchs Dungeon zieht. Wenn wir die passenden Trainer erstmal freigeschaltet haben, gibt es später auch einen Bogen und Elementar-Zauber, die wir unseren Gegnern um die Ohren schießen können. Hier geht es vom einfachen Eissplitter über Elektro-Blitze bis hin zu Feuerball und Feuerwand.

Zwischen den Missionen räumen wir in unserem Lager unser Inventory auf, sprechen mit NPCs und nehmen dann einen neuen Auftrag an. Bei jedem Missionsstart können wir gezielt für diese Mission einen Schwierigkeitsgrad aussuchen. Dies hat nicht nur Einfluss auf die Stärke der Gegner, sondern auch darauf, ob und was wir bei einem eventuellen Tod alles verlieren werden. Hier kann man also seinen eigenen Nervenkitzel festlegen und sich auch jederzeit anders entscheiden.

Das eigentliche Spiel findet dann vor allem in Zufalls-generierten Dungeons statt. Hier braucht man also auch beim mehrmaligen Durchspielen keine Angst haben, dass man irgendwann alle Wege auswendig kennt und es dadurch langweilig wird.

Es begegnen uns zahlreiche verschiedene Monstertypen und menschliche Gegner, die sich jeweils auch noch in Farbe, Ausrüstung und auch im Kampfverhalten unterscheiden. So gibt es fast alle Gegner als Nah- und Fernkämpfer und die Nahkämpfer haben auch unterschiedliche Waffen und Skills im Angebot. Es gibt Waldkarten mit kleinen Siedlungen oder alte Ruinen und Festungen wo wir jeweils unter freiem Himmel unterwegs sind. Aber natürlich gibt es auch Höhlen, Burgen, Kerker und Dungeons, die zum Monster verprügeln einladen.

In den Dungeons gilt es zahlreichen Fallen auszuweichen und Schätze zu finden. Und fast immer gibt es auch einen besonders gefährlichen Dungeon-Boss, der nicht nur extra gute Ausrüstung fallen lassen kann, sondern dann auch noch einen Schrein bewacht, an dem man verschiedene passive und permanente Vorteile abstauben kann. Vorausgesetzt, man wird nicht von diesen Bossen aus den Schuhen geboxt. Denn diese Endgegner sind nämlich selbst auf einfachem Schwierigkeitsgrad gar nicht so ohne.

Gameplay – Story

Dungeons Of Edera Test - 
 Story - Geschichte
Dungeons Of Edera Test –
Story – Geschichte

Dungeons of Edera bietet nicht nur Zufalls-Content, sondern daneben auch eine kleine Rahmen-Geschichte. Unsere Heldenfigur verliert Eltern, Haus und Hof und bedrohliche Nachbar-Staaten beginnen eine kriegerische Invasion auf unser Heimatland.

Mit Hilfe eines alternden Kriegshelden versuchen wir nicht nur unser Heimatdorf neu aufzubauen, sondern ganz nebenbei auch einen Widerstand gegen die Invasoren zu formieren. Die Geschichte geleitet uns hier durch eine lange Reihe von Aufgaben, die teilweise auf Zufallskarten und teilweise aber auch in handgemachten Szenarios stattfinden. Von klassischen “Suche 10 Gegenstände”- oder “Töte 15 Gegner”-Aufgaben über Boss-Kills bis hin zu Wellenverteidigungen und Aufgaben mit Zeitlimit ist so einiges im Angebot.

Später kommen wir auch von einem Zeltlager in eine größere Siedlung. Dort gibt es dann auch verschiedene Zusatzaufgaben von NPCs oder von einem schwarzen Brett, an dem wir endlos Zufallsgenerator-Quests bekommen können. Dieser Dorf-Ausbau-Teil ist bisher erst im Ansatz zu erahnen, davon ist noch nicht allzu viel im Spiel zu finden. Es gibt einen Grund, warum das Spiel im Early Access ist. Wie gut dieses Feature dann wird, müssen wir erstmal abwarten.

Die Hauptgeschichte ist bisher auch noch nicht fertig. Die Entwickler arbeiten aber sehr fleißig am Spiel. Das Team fügt fortlaufend neue Inhalte hinzu, parallel zu Bugfixing und Tuning des Balancings.

Neben der Story gibt es auch noch einen Endlos-Modus, der Dungeonrunner genannt wird. Hier stirbt man permanent, aber 15 % des gesammelten Goldes gehen in die Lagerkiste des Story-Charakters und außerdem hat man hier direkt fast alle Skills und Zauber beim Leveln auswählbar, auch ohne Trainer.

Technik, Grafik, Sound

Dungeons Of Edera Review - 
Technik, Grafik, Sound, Engine, Gfx, Sfx
Dungeons Of Edera Review –
Technik, Grafik, Sound, Engine, Gfx, Sfx

Dungeons of Edera nutzt Epics Unreal Engine und verwendet hier auch meistens sehr brauchbare Modelle, Texturen und Animationen. Da es sich um das Projekt eines kleinen Teams von drei Leuten handelt, darf man hier keine Wunder an Vielfalt und Grafikpracht erwarten. Aber gerade, wenn man das in Betracht zieht, ist die Auswahl an Monstern, Waffen, verschiedenen Gegenden und Dungeons wirklich schon gar nicht so schlecht.

Das Spiel ist noch nicht fehlerfrei, es gibt noch eine ganze Menge an Baustellen. Es klebt ja nicht ohne Grund das Etikett “Early Access” außen dran. Aber es steckt jetzt bereits eine Menge Rollenspiel- und Item-Sammel-Spaß drin. Die Entwicklung passiert in einem Tempo, wovon sich andere Entwickler, die mit größeren Teams arbeiten, eine Scheibe abschneiden könnten.

Die Grafik ist nicht Oberklasse, aber durchweg in Ordnung. Das Spiel bietet eine breite Palette an Optionsmenüs, mit denen man sich die Grafik, den Sound und auch die Bedienung an seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche anpassen kann. Das ist bei Spielen in dieser Preisklasse eine sehr positive Überraschung.

Die Vertonung ist bei Indie Games sehr oft auf das allernötigste reduziert, aber auch hier überrascht Monster Tooth Studios nicht nur mit angenehmer Hintergrundmusik und vernünftigen Kampf- und Nebengeräuschen, sondern bietet sogar eine Hauptgeschichte mit englischer Sprachausgabe.

Die Bildschirmtexte sind dann auch noch Französisch, Spanisch, Deutsch, Portugiesisch und Italienisch übersetzt. Auch wenn diese Übersetzung nicht perfekt ist, wird hier für nicht englisch-Sprecher ein großer Schritt nach vorn unternommen. Die Deutschen Texte waren ein wenig komisch zu Beginn, aber ich war so frei, und habe Monster Tooth einige Verbesserungen zukommen lassen. Das sollte also dann auch bald besser werden.

Für die Zukunft des Spiels gibt es auch bereits eine Roadmap, auf der zuallererst mehr Waffen- und Rüstungsvielfalt stehen. Außerdem ist der Ausbau weiterer Waffengattungen geplant, wie zum Beispiel der schurkenartige Zweiwaffen Kampf, Zweihand Hammer, Speere und Blutmagie. Zusätzlich sollen weitere Features kommen, wie Crafting, weitere Missionstypen wie Eskort-Missionen oder größere Belagerungen. Und natürlich ist der Ausbau der Geschichte ebenfalls ein wichtiger Punkt auf dieser Liste.

Dungeons of Edera Gameplay Screenshots

Klicke oder Tippe auf eines der Bilder für eine größere Ansicht.
In der vergrößerten Ansicht kannst Du links und rechts am Rand umblättern

Dungeons of Edera Test – Meinung & Fazit

Dungeons Of Edera Test - 
Meinung und Fazit
Dungeons Of Edera Test –
Meinung und Fazit

Dungeons of Edera ist mal wieder eine dieser Indie Game Überraschungen, mit denen ich nicht direkt gerechnet habe, als ich sie das erste Mal gesehen habe. Hier gibt es nicht nur eine Menge unterhaltsamen Rollenspiel-Spaß, spannende Monster-Klopperei und reichlich Futter für die Sammel-Lust, sondern das Ganze wird auch noch angenehm verpackt.

Für ein kleines Studio und für den niedrigen Preis von gerade einmal 12,50 € ist bereits jetzt zum Start des Early Access einiges an Unterhaltung im Spiel drin. Ich habe circa 10 Stunden gebraucht um die bisherige Story einmal durchzuspielen. Vermutlich geht das auch schneller, wenn man sich beeilt. Aber ich denke, dass diese Geschichte erst am Anfang steht, und hier mit der Zeit immer wieder neuer Content nachgeliefert werden wird.

Das Spiel bietet einen hohen Wiederspielwert. Es enthält einen zusätzlichen Dungeonrunner Modus ohne Story, in dem man einfach nur Monster schnetzeln und Leveln kann. Mit dem NewGame+ Modus, durch den man die Hauptgeschichte immer wieder durchspielen kann, ohne seine Level und Ausrüstung zu verlieren, bietet das Spiel auch noch eine Menge zusätzliche Spielzeit. So kann man Dungeons of Edera auch in einigen Monaten immer mal wieder neu herausholen.

Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und hatte einiges an Spaß. Natürlich muss man im jetzigen Stadium der Entwicklung noch über kleinere Balancing Probleme, Grafik-Glitches und andere Bugs hinwegsehen können. Aber im Großen und Ganzen war nichts dabei, was ein vernünftiges Spielen und Spaß haben unmöglich gemacht hätte.

Wertung

Hier wächst ein Action-Rollenspiel aus einer kleinen Indie-Entwickler-Schmiede heran, dass echten Spielspaß und Dauermotivation bietet. Wenn man vor allem den günstigen Preis des Spiels berücksichtigt, den bisherigen Umfang und den Punkt, dass das Spiel von einem Mini-Team gebaut wurde und diese auch weiterhin fleißig daran arbeiten, möchte ich Dungeons of Edera eine Basiswertung von 88 % geben. Es ist günstig, macht Spaß, es gibt bereits jetzt einen guten Umfang und die Aussicht auf mehr ist sehr groß.

Mit ein paar Grafik-Glitches, Balancing Problemen, einer nicht abgeschlossenen Geschichte und Mängeln in der Übersetzung wird aber auch klar, dass hier noch einige Arbeit vor Monster Tooth Studios liegt. Und bis diese Arbeit abgeschlossen ist, ziehe ich von der Basiswertung erst einmal 8 % wieder ab. Ich bin aber zuversichtlich, dass die Monsterzähne sich einige oder alle dieser abgezogenen Prozente noch zurückerobern werden.

Damit komme ich auf eine Endbewertung bereits jetzt zum Early Access Start von 80 %, mit großer Zuversicht auf weitere Verbesserung dieser Wertung.

Dungeons Of Edera Review - 
Wertung mit Zahlen - 80 Prozent
Dungeons Of Edera Review –
Wertung mit Zahlen – 80 Prozent

Dungeons Of Edera

Zap von ZapZockt.de

Dungeons Of Edera Test - Review - 3D roguelike Indie Dungeon-Crawler RPG
Das Indie Game Dungeons of Edera erschien am 28. August auf Steam im Early Access, in diesem Review bekommst Du alle Infos
Im Indie Game Dungeons of Edera reisen wir durch Zufalls-generierte Dungeons und retten unsere Heimat vor einer Invasion. In diesem Dungeons of Edera Test Review stelle ich das Spiel ausführlich vor. Dungeons of Edera ist ein roguelike Dungeon Crawler RPG mit 3D Grafik. Alle Infos zu Rollenspiel, Qualität, Zustand des Early Access Games, prozedural generierten Karten, Loot, Loot und nochmal Loot gibt es im Dungeons of Edera Review.
Rollenspiel
Grafik
Sound
Umfang
Wiederspielwert
Zustand der Early Access Version
Preis / Leistung

Wertung

Hier wächst ein Action-Rollenspiel aus einer kleinen Indie-Entwickler-Schmiede heran, dass echten Spielspaß und Dauermotivation bietet. Wenn man vor allem den günstigen Preis des Spiels berücksichtigt, den bisherigen Umfang und den Punkt, dass das Spiel von einem Mini-Team gebaut wurde und diese auch weiterhin fleißig daran arbeiten, möchte ich Dungeons of Edera eine Basiswertung von 88 % geben. Es ist günstig, macht Spaß, es gibt bereits jetzt einen guten Umfang und die Aussicht auf mehr ist sehr groß.
Mit ein paar Grafik-Glitches, Balancing Problemen, einer nicht abgeschlossenen Geschichte und Mängeln in der Übersetzung wird aber auch klar, dass hier noch einige Arbeit vor Monster Tooth Studios liegt. Und bis diese Arbeit abgeschlossen ist, ziehe ich von der Basiswertung erst einmal 8 % wieder ab. Ich bin aber zuversichtlich, dass die Monsterzähne sich einige oder alle dieser abgezogenen Prozente noch zurückerobern werden.
Damit komme ich auf eine Endbewertung bereits jetzt zum Early Access Start von 80 %, mit großer Zuversicht auf weitere Verbesserung dieser Wertung.

4

Outro

Magst Du Deine Monster kleingehackt oder lieber gegrillt, oder beides? Hast Du Lust auf endlosen Dungeoncrawler-Spaß oder stehst Du mehr auf gescriptete AAA-Rollenspiele zum großen Preis? Schreib mir gern Deine Meinung dazu.

Mehr Gaming News und Game Reviews findest Du auf dem YouTube Kanal oder auf https://zapzockt.de – Wenn Du mir ein Abo oder einen Daumen da lässt, wäre ich schwer begeistert. Dann wünsche Ich Dir einen tollen Tag, lass es Dir gut gehen, ciao ciao, Dein Zap

Dungeons of Edera Steampage

Developer Website

Developer Discord

Dungeons of Edera Dev Roadmap

Sehr viele detaillierte Spiele News und Informationen rund um Games und Gaming findest Du immer hier bei ZapZockt.de – Als Steam-User kannst Du auch dem ZapZockt Steam Kurator Eintrag folgen, um direkt auf der Plattform immer über meine Reviews informiert zu werden.

Es gibt auch viele Game-Reviews, die Dich interessieren könnten, und wenn Du nichts verpassen möchtest, abonniere den Newsletter. Als Google News Leser kannst Du auch direkt dort, immer die neusten Artikel lesen.

Shopping – Tipp:

Werbung / Affiliate Link
Spiele kann man oft günstiger kaufen. Legal, zuverlässig und sicher geht das bei meiner Partnerseite Gamesplanet. Dieses Spiel, alle DLCs, viele weitere Taktik, Strategie und andere Titel gibt es dort im Angebot und fast immer sehr viel billiger als bei Steam, Uplay, Epic oder anderen Shops.

Für jeden Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. So bekommst Du Spiele günstiger und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit, mein Dank im Voraus dafür.

Social Media:


Zap

Dirk "Zap" von ZapZockt.de, 40+ Gamer, zockt seit 1980 vor allem Strategie Titel, MMOs und Rollenspiele. Schreibt Game Reviews, Gaming News und auch mal über Technik, Hardware und YouTube. Mehr Infos findest Du unter Mehr über Zap lesen ◄----------► Dirk "Zap" from ZapZockt.de, 40+ gamer, has been gaming since 1980, mainly strategy titles, MMOs and RPGs. Writes game reviews, gaming news and also sometimes about technology, hardware and YouTube. Click here, if you want to read more about Zap.

Das könnte dich auch interessieren …

scroll to top - nach oben