Sphere Flying Cities – Early Access (p)Review

Die Rettung der Menschheit liegt in den Wolken und wir bauen sie auf im neuen City-Builder-Strategiespiel Sphere Flying Cities

In diesem Sphere Flying Cities Strategiespiel Test zeige ich Dir das neue Survival City Builder Spiel vom deutschen Entwickler Hexagon Sphere. In Sphere: Flying Cities bauen wir eine Stadt auf einer fliegenden Erdscholle im Himmel, nachdem ein Meteorit den Mond zersprengt hat und die Erde unbewohnbar wurde. Unter schwersten Bedingungen arbeiten unsere Einwohner an einer letzten Chance für die Menschheit. Eine Aufbausimulation mit einem sehr besonderen Ansatz. Das neue Indie Aufbau Strategie Game erschien im Early Access im Oktober 2021 für PC auf Steam.

Sphere Flying Cities - Survival Aufbau Strategie im Himmel
Sphere Flying Cities Test
Survival Aufbau Strategie im Himmel

English Version:

Switch Dark / Light Mode:


Dieser Beitrag ist hier als Text, aber auch als PodCast und als YouTube Video verfügbar. So kannst Du Dir aussuchen, wie Du ihn am liebsten genießen magst.

Sphere Flying Cities (p)Review Video

German Voice-Over, many subtitles

Sphere Flying Cities Test als Podcast

Zap Zockt – Gaming News, Reviews, Tipps

Zap Zockt – News, Reviews und Tipps rund um Games und Gaming, Computerspiele und drumherum Zap ? Ich bin Zap, und Mitte 40. Ich bin Gamer seit ca. 1980, und seitdem spiele ich ununterbrochen. Ich beschäftige mich fast mein ganzes Leben lang mit Computern. Angefangen mit Atari Konsole, C16, C64, Amiga und ersten 286er und 386er PCs, bis hin zu den aktuellsten Maschinen. Konsolen waren aber nie so wirklich meine Sache. Ich habe nicht nur gezockt, sondern auch als Programmierer gearbeitet und eine Ausbildung als System- und Netzwerkadministrator gemacht und einige Jahre in diesem Bereich praktisch gearbeitet. Als Gamer habe Ich in dieser Zeit vermutlich mehr als 1000 Spiele gespielt und mehrere zigtausend Stunden mit Computerspielen, aber auch Brettspielen, Tischrollenspielen, LARP und was es sonst noch alles im Bereich Spiele gibt verbracht. Ich bin also Vollzeit Nerd, Geek und Freak, so wie man sich das vorstellt. Diese Erfahrung versuche ich in meine Tests und Reviews mit einfliessen zu lassen, aber ohne den „früher war alles besser“ Ansatz. Ich bin ein Mensch des Jetzt, Heute ist der beste Tag für mich. Ich jammere nicht über die Vergangenheit und hänge auch selten Träumen nach einer besseren Zukunft nach, sondern ich versuche immer das Beste aus dem Heute zu machen. Neben diesem PodCast betreibe ich auch die Webseite https://zapzockt.de und den YouTube Kanal https://youtube.com/zapzockt

Sphere Flying Cities – Survival Aufbau Strategie im Himmel by Zap von zapzockt.de

In diesem Sphere Flying Cities Strategiespiel Test (Gameplay Deutsch – German, many subtitles) zeige ich Dir das neue Survival City Builder Spiel vom deutschen Entwickler Hexagon Sphere. In Sphere: Flying Cities bauen wir eine Science Fiction Stadt auf einer fliegenden Erdscholle im Himmel. Das neue Indie Aufbau Strategie Game erschien im Early Access im Oktober 2021 für PC auf Steam.

Sphere: Flying Cities (p)Review – Test als Blogpost:

https://zapzockt.de/de/sphere-flying-cities-review-test/

Sphere günstiger kaufen bei Gamesplanet:

https://de.gamesplanet.com/game/sphere-flying-cities-steam-key–5279-1?ref=zapzockt

[Ads / Affiliate Link]
Für jeden Kauf über einen dieser Links erhältst Du einen Rabatt und ich bekomme von Gamesplanet eine kleine Provision, so dass Du gleichzeitig auch den Kanal und die Webseite unterstützt, und dabei noch Geld sparst.

Oder andere Spiele bei Amazon, auch für Konsolen:

https://amzn.to/2Yaigfy

https://www.amazon.com/shop/zapzockt (vorsortierter Shop mit Soft- und Hardware)

Magst Du gern schwierige Survival Sims und das Grund-Konzept einer fliegenden Stadt? Oder sind ruckelige Grafik und schlechtes Balancing nicht so Dein Ding? Schreib mir gern Deine Meinung in die Kommentare oder im Community Discord unter https://zapzockt.de/discord

Auf meiner Webseite https://zapzockt.de findest Du auch viele weitere Spiele Reviews, Gaming News und Guides zu komplexeren Spielen, schau doch mal vorbei.

✅ Das Game

Sphere: Flying Cities

#Sphere #SphereFlyingCities #survival #citybuilder

In Sphere: Flying Cities bauen wir eine Stadt auf einer fliegenden Erdscholle im Himmel, nachdem ein Meteorit den Mond zersprengt hat und die Erde unbewohnbar wurde. Unter schwersten Bedingungen arbeiten unsere Einwohner an einer letzten Chance für die Menschheit. Ein Aufbau Strategiespiel mit einem sehr besonderen Ansatz.

💗 Webseite: https://www.zapzockt.de – Mit vielen Hintergrund Infos, News, Reviews, Guides und mehr

💗 Discord Server: https://zapzockt.de/discord

💗 Podcast: https://l3ca5r.podcaster.de/ZapZockt.rss

💗 Steam-Gruppe: https://steamcommunity.com/groups/zapzockt/

💗 Facebook: https://www.facebook.com/zapzockt/

🐦 Twitter: https://twitter.com/ZapZockt/

📷 Instagram: https://www.instagram.com/zapzockt/

💗 Pinterest: https://www.pinterest.de/ZapZockt/

💗 YT: https://youtube.com/zapzockt/

Sphere – Flying Cities pReview Einleitung – Intro

Moin Moin, hier ist der Zap. In diesem Sphere Flying Cities pReview bekommst Du einen kleinen Einblick in das neue Survival Städte Aufbauspiel Spiel. Ich erzähl Dir wie es sich spielt, was alles drin ist und wie weit der Early Access Zustand bereits ist. Aber vor allem möchte Ich Dir alle Infos geben, damit Du für Dich selbst entscheiden kannst, ob das Spiel Dir Spaß machen könnte.

Sphere wird von Hexagon Sphere entwickelt und von Assemble Entertainment gepublished. Ich habe einen kostenlosen Test-Key erhalten, meinen Dank dafür. Dies sollte aber keinen Einfluss auf meine Bewertung haben, da ich alle Spiele immer mit dem Gedanken im Hinterkopf teste, wie würde ich mich fühlen, wenn ich den vollen Preis bezahlt hätte.

Vorwort – Early Access

Sphere Flying Cities Vorwort - Early Access
Sphere Flying Cities
Vorwort – Early Access

Sphere – Flying Cities erschien am 14. Oktober 2021 im Early Access und wird von einem kleinen Team aus Hannover gebaut. Mit Assemble Entertainment als Publisher, steht hier allerdings ein erfahreneres Team im Hintergrund, das mit Endzone – A World Apart bereits umfangreiche Erfahrungen im Survival City-Builder Genre sammeln konnte.

Early Access ist ja bekannterweise eine besondere Art von Spiel-Release, wo man als Spieler einen noch nicht abgeschlossenen Entwicklungsprozess miterleben und oft auch mit Feedback daran teilnehmen kann. Dies hat allerdings weite Grenzen.

Manche Early Access Games sind mehr oder weniger fast Feature complete und brauchen nur noch etwas Balancing und Feintuning. Andere Spiele vermitteln nur eine grobe Richtung und sind eigentlich erst zu 20% fertig. Und dann gibt es auch die schwarzen Schafe, denn manche Spiele verlassen diesen Early Access Status niemals und man bezahlt dann für eine ewige Baustelle.

Und ich möchte gleich vorweg sagen, dass Sphere wohl zu der mittleren Gruppe gehört. Es hat einen längeren Weg vor sich, bis hier ein komplettes Spiel draus wird, das auch richtig Spaß macht. Es mangelt momentan noch an vielen Stellen, aber dazu später mehr.

Sphere Flying Cities – Story

Sphere Flying CitiesStory
Sphere Flying Cities
Story

In einer fernen Zukunft trifft ein Meteor den Mond, dieser zerplatzt in Millionen Teile. Dies sorgt auch für massive Zerstörung auf der Erde und die Trümmer verdunkeln den Himmel. Dies führt zu einem völligen Zusammenbruch der Grundversorgung und einem Massensterben.

Die Menschheit beginnt als letzten Ausweg Anti-Grav Einheiten zu bauen, mit dem Plan Städte über den Staub in der Atmosphäre anzuheben. Dies geht aber gehörig schief. Denn der Start unserer Stadt misslingt fast komplett. Alles rund um die Stadt wird zerstört und nur ein ganz kleiner Kern um die Flugeinheit gelangt wirklich in den Himmel.

So beginnt unser Auftrag, eine Stadt auf einer fliegenden Steinscholle im Himmel aufzubauen. Wir werden mit dieser herumreisen, um neue Ressourcen zu finden. Gleichzeitig suchen wir Rettungskapseln mit Siedlern, zum einen um sie zu retten, aber natürlich auch, damit unsere Stadt wachsen kann.


Sphere Flying Citiesschicke Begleiterin
Sphere Flying Cities
schicke Begleiterin

Spieltyp – Survival Aufbau-Strategie

Sphere Flying CitiesSpieltyp - Survival Aufbau-Strategie
Sphere Flying Cities
Spieltyp – Survival Aufbau-Strategie

Sphere ist ein klassisches Städte-Aufbau-Spiel mit Survival Elementen. Also ein City-Builder, in dem die Überlebenswahrscheinlichkeit drastisch verschlechtert wird, durch allerlei Katastrophen und unschöne Lebensbedingungen. In Sphere Flying Cities geschieht dies vor allem durch akuten Ressourcenmangel sowie Partikelstürme und Meteorhagel, die unsere Gebäude beschädigen und zerstören.

Dagegen können wir uns mit einem Energieschild schützen. Zumindest ist dies die Theorie. Denn wir bekommen nicht nur dauernd Stürme um die Ohren gehauen, sondern auch unsere Energie-Versorgung ist extrem empfindlich. Die Kraftwerke verbrauchen die Ressource “Material”, die wir nur sehr begrenzt aus den Ruinen der Außenbezirke gewinnen können. Ansonsten müssen wir herumfliegen, um sehr kleine Mengen davon auf einer Karte aus Hexfeldern zu finden.

Und weil das noch nicht schwer genug ist, gibt es sowieso dauernd Stürme, die zu stark sind, als das unser Schild dagegen helfen könnte. Also brauchen wir einen Großteil unseres knappen Materials nicht nur zum Bauen neuer Häuser, sondern vor allem, um permanent alle bisher gebauten ständig wieder zu reparieren.

Es gibt einen Forschungsbaum, mit dem wir uns neue Gebäude, neue Stufen für den Schutzschild und allerlei andere Vorteile freischalten können. Hier gibt es schon umfangreiche Ausbaumöglichkeiten. Dazu kommt eine interessante Idee, dass man diese Forschungen nicht nur mit einem Forschungszentrum und Arbeitern vorantreiben muss, sondern auch erstmal bestimmte Chemische Elemente dafür bekommen muss, um die jeweilige Forschung zu starten.

Allerdings bekommt man diese Elemente derart zufällig, dass dies die Forschung mehr oder weniger unmöglich macht, da einem selbst für die absoluten Anfangs-Forschungen meist die Elemente fehlen. Es gibt zwar auch ein Umwandlungssystem, aber leider ist das auch nur sehr bedingt hilfreich.

Insgesamt ist das Gameplay als Konzept eigentlich absolut interessant. Aber bisher stehen echtem Spielspaß noch allerlei technische Probleme im Weg und leider ist das Balancing auch noch weit weg davon, dass das Spiel so richtig Spaß machen würde.

Sphere Flying Cities Gameplay Screenshots

Klicke oder Tippe auf eines der Bilder für eine größere Ansicht.
In der vergrößerten Ansicht kannst Du links und rechts am Rand umblättern

Technik, Grafik, Sound

Sphere Flying Cities (p)ReviewTechnik, Grafik, Sound, Engine, SFX, GFX
Sphere Flying Cities (p)Review
Technik, Grafik, Sound, Engine, SFX, GFX

Sphere wird mit der Unity Engine entwickelt. Normalerweise bedeutet dies, dass dadurch eine gewisse Grundqualität von Grafik und Performance gewährleistet ist. Leider ist das bei Sphere momentan noch nicht der Fall, dazu gleich mehr.

Die Grafik ist nicht schlecht, allerdings wirkt das Spiel durch fast ausschließliche Nutzung von Grau und Braun-Tönen optisch nicht besonders ansprechend auf mich. Die 3D Modelle sind detailliert, aber auch nichts Weltbewegendes.

Die Vertonung ist bisher im Bereich mangelhaft bis ausreichend. Es gibt ein paar Geräusche, wenn die Stadt umherfliegt, etwas Ambiente und hier und da ein Klick oder Biep. Aber weder bekommt man ausreichend akustische Warnungen, wenn die Stadt mal wieder in wenigen Sekunden von einem Sturm fast oder ganz zerstört wird, noch gibt es sonst viel von unseren Einwohnern zu hören.

Die Optionsmenüs sind momentan nicht besonders umfangreich und auch nur im Hauptmenü verfügbar. Weder kann man Schwierigkeitsgrade einstellen, noch gibt es irgendwelche Hotkeys festzulegen, einfach schon weil das Spiel bisher keinerlei Tastaturkommandos außer WASD akzeptiert.

Sphere Flying Cities (p)Review – Meinung und Fazit

Sphere Flying Cities Early Access TestMeinung und Fazit
Sphere Flying Cities Early Access Test
Meinung und Fazit

Beginnen wir mit den Problemen beim technischen Unterbau. Denn obwohl die Stadt auf einer kargen, wüstenartigen Landscholle herumfliegt und auch die Gebäude und Einwohner nicht superdetailliert sind, ist die Performance des Spiels gruselig.

Meine Radeon RX580 mit 8 GB Video-Speicher ruckelt mit 15-20 FPS im Durchschnitt herum und dabei läuft sie so warm, dass die Lüfter stark hochdrehen. Hier ist also leider der technische Unterbau noch absolut nicht ausgereift.

Ansonsten hat das Spiel auch bereits ein paar hübsche Momente. Unter anderem sind die Stürme und die Meteorschauer wirklich schick animiert. Aber vermutlich sind es gerade diese Partikel-Effekte, die die GPU so in die Knie zwingen.

Wenn man davon absieht, dass die Farbwahl der Gebäude und Landschaften zum Großteil aus tristem Braun und Grau besteht, sind die 3D Modelle eigentlich ganz schick. Und wenn man bis auf die Straße runterzoomt und dort die Einwohner herumlaufen sehen kann, dann sieht das auch nicht schlecht aus, lässt sich aber schwer steuern, weil ein einziger Druck auf eine Richtungstaste die Stadt gleich mehrere Häuser weit hüpfen lässt.

Das kurze Tutorial erklärt leider nur die Hälfte der Dinge, die man braucht. Die Bedienelemente der Spieloberfläche haben fast keine Tooltips. So wird man insgesamt etwas allein gelassen, wenn es darum geht, herauszufinden wie das Spiel eigentlich funktioniert und gerade die Lernphase ist zäh und weniger unterhaltsam als viel mehr frustrierend.

Es gibt eine schriftliche Hilfe zum Nachschlagen, aber auch dort steht nicht alles. So kann man zu Beginn mit einigen Fehlstarts in den Game Over Bildschirm rechnen, einfach weil man viele Dinge erstmal mit Trial and Error ausprobieren muss. Dazu kommen dann noch einige gravierende Bugs, die manchmal dafür sorgen, dass man einen alten Spielstand neu laden muss.

Insgesamt ist die Sphere leider noch eine massive Baustelle. Early Access heißt hier also nicht nur, es fehlen einige Features und etwas Feinschliff, sondern dass man auch grundlegend mit starken Einschränkungen und Problemen rechnen sollte.

Es schlummert zwischen all diesen Problemen ein wirklich vielversprechendes Konzept. Wenn sie gelöst und wenn die Entwickler die Pläne ihrer bereits vorhandenen Roadmap in den kommenden Monaten realisieren können, dann wird Sphere bestimmt noch ein ganz brauchbares oder sogar gutes Spiel. Ich habe da Hoffnungen, dass dies auch wirklich realisiert werden könnte. Und ich hätte auch wirklich Bock darauf, das Spiel zu zocken, wenn es irgendwann weiter fortgeschritten ist.

Aber bisher kann ich nur absoluten Hardcore Fans von schwierigen Städtebau-Sims empfehlen, einen Blick auf Sphere zu werfen, wenn sie resistent gegen Bugs, schlechtes Balancing und schlechte Performance sind. Alle durchschnittlichen oder Casual Game Spieler*Innen sollten lieber noch ein paar Monate abwarten und dann noch mal nachschauen.

Wenn sich Sphere gut entwickelt, werde ich vermutlich dann in 6 bis 12 Monaten nochmal über das Spiel berichten und dann vielleicht ein richtiges Review mit allen Details und einer Wertung bringen. Achja, Sphere gibt es bei Steam momentan für 15,29 € oder knapp unter 20 $.

Outro

Magst Du gern schwierige Survival Sims und das Grund-Konzept einer fliegenden Stadt? Oder sind ruckelige Grafik und schlechtes Balancing nicht so Dein Ding? Schreib mir gern Deine Meinung in die Kommentare oder im Community Discord.

Mehr Gaming News, Spiele Reviews und Guides findest Du auf dem YouTube Kanal oder unter https://zapzockt.de – Daumen klicken, abonnieren und mit Freunden teilen kann bestimmt nicht schaden und dann wünsche ich Dir einen tollen Tag, ciao ciao, Dein Zap

Sphere Flying Cities günstiger kaufen bei Gamesplanet

Für jeden Kauf über einen dieser Links erhältst Du einen Rabatt und ich bekomme von Gamesplanet eine kleine Provision, so dass Du gleichzeitig auch den Kanal und die Webseite unterstützt, und dabei noch Geld sparst.

Sphere Flying Cities Steampage

Dev Website

Sehr viele detaillierte Spiele News und Informationen rund um Games und Gaming findest Du immer hier bei ZapZockt.de – Als Steam-User kannst Du auch dem ZapZockt Steam Kurator Eintrag folgen, um direkt auf der Plattform immer über meine Reviews informiert zu werden.

Es gibt auch viele Game-Reviews, die Dich interessieren könnten, und wenn Du nichts verpassen möchtest, abonniere den Newsletter. Als Google News Leser kannst Du auch direkt dort, immer die neusten Artikel lesen.

Shopping – Tipp:

Werbung / Affiliate Link
Spiele kann man oft günstiger kaufen. Legal, zuverlässig und sicher geht das bei meiner Partnerseite Gamesplanet. Dieses Spiel, alle DLCs, viele weitere Taktik, Strategie und andere Titel gibt es dort im Angebot und fast immer sehr viel billiger als bei Steam, Uplay, Epic oder anderen Shops.

Für jeden Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. So bekommst Du Spiele günstiger und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit, mein Dank im Voraus dafür.

Social Media:


Zap

Dirk "Zap" von ZapZockt.de, 40+ Gamer, zockt seit 1980 vor allem Strategie Titel, MMOs und Rollenspiele. Schreibt Game Reviews, Gaming News und auch mal über Technik, Hardware und YouTube. Mehr Infos findest Du unter Mehr über Zap lesen ◄----------► Dirk "Zap" from ZapZockt.de, 40+ gamer, has been gaming since 1980, mainly strategy titles, MMOs and RPGs. Writes game reviews, gaming news and also sometimes about technology, hardware and YouTube. Click here, if you want to read more about Zap.

Das könnte dich auch interessieren …

scroll to top - nach oben