Kingdoms Reborn Review – Tolle Aufbau-Strategie mit Multiplayer im Test

Kingdoms Reborn Review mit Gameplay Test und kompletter Analyse, Video, Podcast, Screenshots, Vorstellung aller Features und Wertung

Kingdoms Reborn Review - Aufbau-Mix aus Banished & Civilization im Test - square
Kingdoms Reborn Review
Aufbau-Mix aus Banished & Civilization im Test

In Kingdoms Reborn errichten wir nach einer Eiszeit eine Siedlung und bauen unser eigenes Königreich auf. Essen, Wohnen, Kleidung, Wärme, Gesundheit, Handel, Diplomatie, all das prägt das Leben unserer kleinen Einwohner. Kingdoms Reborn ist eine komplexe Aufbau City Builder Simulation. Kingdoms Reborn erweitert das bekannte System von Banished um die Zeitalter Systeme von Civilization und gibt noch etwas Karten-Spiel Ideen dazu. Und der besondere Clou ist, dass es einen sehr gut funktionierenden Multiplayer Teil bietet.


English Version:

Switch Dark / Light Mode:

Dieser Beitrag ist hier als Text, aber auch als PodCast und als YouTube Video verfügbar. So kannst Du Dir aussuchen, wie Du ihn am liebsten genießen magst.

Kingdoms Reborn Review Video:

German Voice-Over, many subtitles

Podcast:

Zap Zockt – Gaming News, Reviews, Tipps
Zap Zockt – News, Reviews und Tipps rund um Games und Gaming, Computerspiele und drumherum Zap ? Ich bin Zap, und Mitte 40. Ich bin Gamer seit ca. 1980, und seitdem spiele ich ununterbrochen. Ich beschäftige mich fast mein ganzes Leben lang mit Computern. Angefangen mit Atari Konsole, C16, C64, Amiga und ersten 286er und 386er PCs, bis hin zu den aktuellsten Maschinen. Konsolen waren aber nie so wirklich meine Sache. Ich habe nicht nur gezockt, sondern auch als Programmierer gearbeitet und eine Ausbildung als System- und Netzwerkadministrator gemacht und einige Jahre in diesem Bereich praktisch gearbeitet. Als Gamer habe Ich in dieser Zeit vermutlich mehr als 1000 Spiele gespielt und mehrere zigtausend Stunden mit Computerspielen, aber auch Brettspielen, Tischrollenspielen, LARP und was es sonst noch alles im Bereich Spiele gibt verbracht. Ich bin also Vollzeit Nerd, Geek und Freak, so wie man sich das vorstellt. Diese Erfahrung versuche ich in meine Tests und Reviews mit einfliessen zu lassen, aber ohne den „früher war alles besser“ Ansatz. Ich bin ein Mensch des Jetzt, Heute ist der beste Tag für mich. Ich jammere nicht über die Vergangenheit und hänge auch selten Träumen nach einer besseren Zukunft nach, sondern ich versuche immer das Beste aus dem Heute zu machen. Neben diesem PodCast betreibe ich auch die Webseite https://zapzockt.de und den YouTube Kanal https://youtube.com/zapzockt
Kingdoms Reborn Review – Tolle Aufbau-Strategie mit Multiplayer im Test by ZapZockt.de
Mit Kingdoms Reborn kommt ein sehr spannendes und komplexes Survival Aufbau-Strategie Spiel neu auf Steam (PC) heraus, das Gameplay Elemente von Banished und Civilization miteinander vermischt und mit vielen eigenen Ideen erweitert. Wir lenken unser Volk, solo oder im Multiplayer, durch die Gefahren von Winter, Dürre, Tieren die unsere Ernte fressen und das in Konkurrenz zu zahlreichen anderen Völkern, oder auch im Multiplayer, Koop und gegeneinander.

Kingdoms Reborn

Review als Blogpost (DE&EN):
https://zapzockt.de/de/kingdoms-reborn-review-test/
Kingdoms Reborn bei Steam:
https://store.steampowered.com/app/1307890/Kingdoms_Reborn/
Spiele günstiger kaufen bei Gamesplanet (Steam):
https://de.gamesplanet.com/?ref=zapzockt
(Affiliate Link/Werbung)
Für jeden Kauf über einen dieser Links erhältst Du einen Rabatt und ich bekomme von Gamesplanet eine kleine Provision, so dass Du gleichzeitig auch den Kanal und die Webseite unterstützt, und dabei noch Geld sparst.
Spiele bei Epic Games kaufen:
https://www.epicgames.com/store/de/?epic_affiliate=zapzockt
Oder andere Spiele bei Amazon, auch für Konsolen:
► https://amzn.to/2Yaigfy
► https://www.amazon.com/shop/zapzockt (vorsortierter Shop mit Soft- und Hardware)
Magst Du gleich lossiedeln und mit Deinen besten Kumpels um die Wette große Reiche aufbauen? Oder sind Dir die vielen Features schon zu viel oder wuselnde Siedler generell nicht so Dein Ding? Schreib mir Deine Meinung, ich freu mich darauf, mit Dir zu diskutieren.
Kapitel:
00:00 Einleitung – Intro
00:32 Hintergrund – Entwickler
01:31 Kingdoms Reborn – Spieltyp
03:14 Gameplay – Aufbau Strategie
06:27 Gameplay – Welt und Weltkarte
07:30 Gameplay – Bauen mit Karten
09:01 Gameplay – Upgrade Systeme
11:04 Kingdoms Reborn – Simulation
13:11 Kingdoms Reborn Review – Multiplayer
15:03 Technik, Grafik, Sound
16:41 Meinung & Fazit
18:32 Hammerting – Wertung
Weitere Videos von mir zu Indie Games findest Du hier: https://www.youtube.com/watch?v=uqiDphr3mxY&list=PLd3Fdrw1rpm0zEcZweDpTLTpR-7o1n68I
Mehr Game Reviews und Gaming News und auch Guides und Tutorials findest Du auf der Kanal-Hauptseite oder auf https://zapzockt.de
════════════════════════════════
⚠️ Dir gefällt es hier?
✅ Dann gleich Zap zockt abonnieren:
https://goo.gl/iqhLYR
Gaming Reviews Playlist:
https://www.youtube.com/watch?v=pP0fudO8r-8&list=PLd3Fdrw1rpm1_Vmr7GeRuhpbnY121YAsR&index=2
Mehr Playlists kann man auf der Kanal-Hauptseite finden
════════════════════════════════
✅ Das Game
Kingdoms Reborn
#KingdomsReborn
In Kingdoms Reborn errichten wir nach einer Eiszeit eine Siedlung und bauen unser eigenes Königreich auf. Essen, Wohnen, Kleidung, Wärme, Gesundheit, Handel, Diplomatie, all das prägt das Leben unserer kleinen Einwohner. Kingdoms Reborn ist eine komplexe Aufbau City Builder Simulation. Kingdoms Reborn erweitert das bekannte System von Banished um die Zeitalter Systeme von Civilization und gibt noch etwas Karten-Spiel Ideen dazu. Und der besondere Clou ist, dass es einen sehr gut funktionierenden Multiplayer Teil bietet.
⚠️⚠️ Disclaimer:
Portions of the materials used are trademarks and/or copyrighted works of Earthshine. All rights reserved by Earthshine. This material is not official and is not endorsed by Earthshine.
════════════════════════════════
Du kannst mich auch bei allerlei Social- und anderen Seiten finden:
💗 Webseite: https://www.zapzockt.de – Mit vielen Hintergrund Infos, News, Reviews, Guides und mehr
💗 Discord Server: https://zapzockt.de/discord
💗 Podcast: https://l3ca5r.podcaster.de/ZapZockt.rss
💗 Steam-Gruppe: https://steamcommunity.com/groups/zapzockt/
💗 Facebook: https://www.facebook.com/zapzockt/
🐦 Twitter: https://twitter.com/ZapZockt/
📷 Instagram: https://www.instagram.com/zapzockt/
💗 Pinterest: https://www.pinterest.de/ZapZockt/
💗 Spreaker: https://www.spreaker.com/user/zapzockt/
💗 https://soundcloud.com/zap-zockt/
💗 YT: https://youtube.com/zapzockt/
════════════════════════════════

Kingdoms Reborn Review – Einleitung

Moin Moin, hier ist der Zap. In diesem Kingdoms Reborn Review stelle ich Dir dieses schicke und komplexe Aufbau-Strategie Indie Game vor. Ich zeige Dir wie es sich spielt, was alles drin ist und ob es mir Spaß gemacht hat. Das Spiel ist etwas umfangreicher, darum wird auch das Review ein paar Minuten länger, aber es dürfte sich lohnen, bis zum Ende dranzubleiben.

Ich habe vom Entwickler eine kostenlose Testversion erhalten, ich gebe mir aber Mühe alle Spiele immer mit dem Gedanken im Hinterkopf zu bewerten, wie würde ich mich fühlen, wenn ich den vollen Preis bezahlt hätte.

Kingdoms Reborn – Hintergrund

Kingdoms Reborn Review
Hintergrund
Kingdoms Reborn Review
Hintergrund

Kingdoms Reborn wird von einem Solo-Entwickler in völliger Eigenverantwortung gebaut. Damit haben wir hier das absolut klassische Indie-Dev Game vor uns. Aber nachdem ich bereits bei internen Tests mehr als 100 Stunden im Spiel verbracht habe und zahlreiche Chats mit dem Entwickler geführt habe, kann ich bestätigen, dass hier ein echtes Talent am Werk ist.

Kingdoms Reborn startet im November 2020 in den Early Access und soll auch danach noch lange Zeit weiter entwickelt werden. Dieses Review kann nur auf den Stand bei Early Access Start eingehen, ich bitte das zu berücksichtigen. Je länger nach dem Early Access Release man das Spiel anschaut, desto mehr könnte sich bereits geändert haben.

Wir haben es hier also mit einem unfertigen Produkt zu tun, es ist noch nicht fehlerfrei, es hat noch nicht alle geplanten Features eingebaut. Der Entwickler ist aber sehr aktiv in seinem Discord, wo man Probleme, Fehlermeldungen und etwaige Absturzberichte abgeben kann. Und fast immer werden Probleme dann binnen ein paar Tagen gelöst.

Kingdoms Reborn Review – Spieltyp

Kingdoms Reborn Review
Spieltyp
Kingdoms Reborn Review
Spieltyp

Kingdoms Reborn ist vom Grundprinzip her ein klassisches Aufbau-Strategie-Spiel mit City-Builder Elementen. Als Vergleich passen hier wohl am besten Banished oder Foundation, sehr ähnlich sind auch teilweise die Anno Reihe und Siedler.

Das Konzept wird aber um einige Besonderheiten erweitert, die es so entweder noch gar nicht gab oder zumindest nur selten. Und als Gesamtpaket wird dadurch aus Kingdoms Reborn eine ganz besondere, einzigartige Mischung.

Das Spiel bietet erstmal eine Fortschrittsleiste und einen Forschungsbaum. Beide ermöglichen eine große Menge an Erweiterungen und Verbesserungen, die unsere Spielmöglichkeiten, ähnlich wie die Zeitalter in Civilization, ständig erweitern.

Eine weitere große Besonderheit, durch die sich Kingdoms Reborn zum Beispiel von Banished abhebt, ist die riesige Welt, in der wir nicht alleine existieren. Es gibt eine frei wählbare Menge an weiteren Völkern, und dies können nicht nur Computergesteuerte Gegner sein. Die Weltkarte besteht, je nach gewählter Map-Größe, aus hunderten von einzelnen Parzellen, die erst erworben werden müssen und um die man später auch miteinander in Konkurrenz treten kann.

Zusätzlich erweitert Kingdoms Reborn das Bausystem um eine Karten-Komponente. Dies bedeutet, dass wir nur die aller grundlegendsten Dinge, wie Straßen, Lager, Wohnhäuser und Felder in unbegrenzter Menge bauen können. Für alle Spezial-Gebäude brauchen wir einen Bauplan, den das Spiel in Form von Spielkarten anbietet, aber das werde ich später noch ganz genau erklären.

Und der ganz große Vorteil von Kingdoms Reborn ist, dass das Spiel über einen extrem gut funktionierenden Multiplayer Modus verfügt, bei dem man mit bis zu 6 menschlichen Spielern gemeinsam im Koop oder auch halb-kompetitive zusammenspielen kann.

Kingdoms Reborn Gameplay – Aufbau-Strategie

Kingdoms Reborn Review
City Builder Aufbau Strategie
Kingdoms Reborn Review
City Builder Aufbau Strategie

Fangen wir mit den eher bekannteren Features des Spiels an. Wir beginnen eine Siedlung mit einem Außenposten, der gleich mit einem kleinen Lager voller Start-Ressourcen errichtet wird und einige erste Siedler haben wir auch von Anfang an.

Diese beginnen aber sofort unglücklich zu werden, denn jeder Einwohner braucht einen Platz in einem Wohnhaus, über das er mit Nahrung, Wärme, Spaß, Erholung und später auch mit komplexeren Waren versorgt wird. Also müssen wir erstmal ganz schnell einige Wohnhäuser bauen. Denn Einwohner, die längere Zeit obdachlos sind, werden unser Land verlassen und in einem der anderen Reiche Ihr Glück versuchen. Genauso wie von dort Leute zu uns umsiedeln könnten, wenn unser Land bessere Verhältnisse bietet.

Dann brauchen wir also Gebäude, um Nahrung, Holz, Steine herzustellen, da unsere Anfangsvorräte schnell aufgebraucht sind. Hier kommt das Kartensystem ins Spiel. Denn wir können nicht einfach beliebig einen Holzfäller bauen, wir brauchen erst eine Bauplan-Karte dafür. Und falls wir diese nicht bekommen, hilft es bis auf Weiteres nur, mit der Baum-Roden-Funktion für Holz zu sorgen.

Jede Baustelle kann von uns geplant werden, muss dann aber erstmal durch Arbeiter von Bäumen, Steinen und Unrat befreit werden. Danach müssen unsere Einwohner das Baumaterial vom Lager zur Baustelle tragen. Und wenn die Baustelle vorbereitet und versorgt ist, muss dann auch noch ein Bauarbeiter vorbeikommen, der das Ganze tatsächlich zusammen zimmert.

Wir können aber einige Felder errichten, die allerdings je nach Lage und Fruchtbarkeit des Bodens unterschiedlich effektiv arbeiten werden. Auf diesen Feldern können unterschiedlichste Früchte wachsen, vorausgesetzt, wir haben die entsprechende Sorte Samen freigeschaltet. Und viele der Fruchtsorten wachsen nur auf ganz wenigen Parzellen, die eine besondere Fruchtbarkeit extra für diese Pflanzensorte haben.

Jedes Stück Holz, jeder Sack Getreide, jeder Einwohner und alle Bedürfnisse der Menschen und Gebäude werden komplett simuliert. Und wenn wir im Osten unseres Landes unsere Holzfäller haben, und im Westen eine neue Baustelle einrichten, müssen die Bretter auch tatsächlich erst einmal durchs ganze Land getragen werden.

Um dies etwas besser kontrollieren zu können und den Trägern das etwas zu erleichtern, haben wir die Möglichkeit Lager zu errichten. Und bei Bedarf können wir auch einstellen, welche Waren in welche Lager reindürfen und in welche nicht, später gibt es auch Marktplätze und Logistik-Gebäude.

Fast alles in Kingdoms Reborn kostet Geld, ob nun die Erhaltung der Gebäude oder die neuen Baupläne, ob der Einkauf dringend benötigter Ressourcen oder der Erwerb von neuen Ländereien. Darum sind wir auch darauf angewiesen eine Menge Handel zu treiben. Hier gibt es einen simulierten Weltmarkt, der mit steigenden und fallenden Preisen reagiert, je nach Angebot und Nachfrage.

Das ganze System bietet hier bereits einige sehr komplexe Zusammenhänge. Vieles davon ist aber total logisch aufgebaut. Daher braucht man für die meisten Dinge keine besondere Anleitung, sondern man kann es sich einfach aus dem Sinn ableiten. Auch durch Beobachtung der Aktionen der Einwohner erkennt man schnell, wie alles funktionieren sollte.

Aber damit es perfekt funktioniert, müssen wir als König oder Verwalter erst einmal alles möglichst gut planen, aufbauen. Nach und nach wird unser Staat, zu einem aus hunderten kleiner Zahnräder bestehendem riesigen Uhrwerk aus immer mehr und mehr Gebäuden, Einwohnern, Material und Waren. Wie man so schön sagt, es ist einfach zu erlernen, aber sehr schwer zu meistern.

Gameplay – Welt und Weltkarte

Kingdoms Reborn Test
Welt und Weltkarte
Kingdoms Reborn Test
Welt und Weltkarte

Die Welt von Kingdoms Reborn wird bei jedem Spielstart neu generiert, also ein typischer Sandbox-Modus. Es gibt bisher keine handgemachten Karten. Allerdings werden die Karten aus Zahlen oder Buchstaben und einigen Einstellungen generiert, so dass man eine erzeugte Karte, die einem gut gefällt, bei Bedarf auch mit anderen Teilen oder sie später nochmal verwenden kann.

Die Vorgaben bei der Erstellung erlauben Änderungen an der Größe, der Fruchtbarkeit, dem Meereslevel, der Menge der Bergen, der Temperatur und wie viele computergesteuerte Reiche auf der Welt sein sollen. Es gibt auch noch drei verschiedene Schwierigkeitsgrade. Aber bei der Komplexität des Spiels habe ich zumindest bisher auch auf Normal meistens genug zu tun, alles am Laufen zu halten.

Und auf der Welt gibt es dann im Spiel zahlreiche Kontinente, Inseln, verschiedene Zonen wie Dschungel, Wüste, Eisland, Tundra, Wald und Steppe. Und alle Zonen haben ihre Besonderheiten und unterschiedliche Wachstumsbedingungen. Denn je wärmer und feuchter eine Landschaft ist, umso weniger frieren unsere Leute zwar im Winter, aber desto höher ist dann auch die Wahrscheinlichkeit für Krankheiten.

Gameplay – Bauen mit Karten

Kingdoms Reborn Review
Bauen
Kingdoms Reborn Review
Bauen mit Karten

Wie gesagt, kann man nur ein paar absolut grundlegende Dinge aus einem Baumenü wählen. Für alle weiteren Gebäude sind Baupläne erforderlich, und diese sind durch das Spielkarten System extrem begrenzt, vor allem am Anfang.

Wir bekommen alle 2 1/2 Minuten eine Auswahl an 5 Karten angeboten, aus denen wir mit unserem Staatsschatz Karten kaufen können. Und wir haben eine begrenzte “Hand”, auf der maximal 7 verschiedene Karten gelagert werden können. Hat man mehrere gleiche Karten, können die aber auf einem Platz gestapelt werden.

Wir müssen also erstmal Geld verdienen, damit wir uns Karten leisten können. Aber auch wenn wir viel Geld haben sollten, können wir nicht unendlich viele Baupläne auf Vorrat anschaffen, da der Kartenplatz halt stark begrenzt ist.

Neben den Bauplan-Karten gibt es dann auch noch verschiedene Karten, die besondere Wirkungen haben. Hier gibt es welche, wie “Verkaufe 50 % Deines Essens für je 3 Gold” oder “Kaufe für 50 % Deines Geldes Holz ein”, “Lösche eine Karte aus dem Kartendeck” und auch allerlei Karten, die unsere Häuser oder das ganze Land verbessern können.

Ansonsten bleibt zu sagen, dass das Planen der Baustellen, ihre Anordnung, die Reihenfolge wie man was wohin baut, enormen Einfluss darauf haben, wie unser Reich wächst und gedeiht. Denn jede Baustelle erzeugt eine große Menge an Arbeitsanforderungen an unsere Einwohner, um den Bauplatz zu roden, Material heranzuschleppen und das Gebäude dann zu errichten. Und um in diese komplexen Vorgänge noch etwas Würze reinzubringen und den Ablauf zu verbessern, kann man einzelne Gebäude mit Prioritäten versehen.

Gameplay – Upgrade Systeme

Kingdoms Reborn Gameplay
Aufwertungs-Systeme
Kingdoms Reborn Gameplay
Aufwertungs-Systeme

Apropos Verbessern, Kingdoms Reborn hat eine Unmenge an verschiedenen Upgrade Systemen. Diese heben das Spiel auf eine besonders intelligente Weise auf einen völlig abgedrehten Grad an Komplexität. Das beginnt erstmal damit, dass fast jedes Haus, wenn man es anklickt, in seinem Info-Fenster Aufwertungen anbietet, die man für Ressourcen kaufen kann und die dann nur für dieses eine Haus gelten.

Dann steigen unsere Wohnhäuser nach und nach in der Qualität auf, abhängig davon wie gut die Einwohner mit grundlegenden Waren und Luxusgütern versorgt sind. In Wohnhäusern mit höherem Level können mehr Menschen leben, und sie sind auch etwas glücklicher dort. Aber Vorsicht, wenn später Mangel herrschen sollte, geht der Hausrang auch schnell wieder runter.

Daneben haben viele Handwerker-Gebäude auch Karten-Slots, in die man spezielle Upgrade-Karten einsetzen kann. Hier gibt es vor allem Erhöhung der Produktivität, Senkung der Betriebskosten und Verringerung des Materialbedarfs.

In unserem Haupthaus können wir nicht nur spezielle Globale Upgrade-Karten einsetzen, die wir von umliegenden Stämmen oder für Quests als Belohnung bekommen und die dann das ganze Reich verbessern. Sondern wir können das Haupthaus auch noch in fünf Stufen gegen Gold aufwerten, und jede Stufe schaltet eine ganze Reihe an neuen Features und Boosts frei.

Und weil das natürlich alles immer noch zu wenig an Verbesserungsmöglichkeit ist, gibt es noch zwei weitere umfangreiche Upgrade-Systeme. Da gibt es die Forschung, die in acht Zeitalter unterteilt ist und insgesamt 41 Gebäude, Upgrades und Techniken freischaltet. Und dann gibt es noch die House-Unlocks, die abhängig von der Menge der Wohnhäuser und ihrer Level nochmals 38 weitere Gebäude und Upgrades aktivieren.

Diese Menge an Aufwertungs-Varianten klingt wahnsinnig? Ja, das ist es vielleicht auch ein wenig. Aber es sorgt im Spiel für eine Unmenge an Möglichkeiten, seinen Staat unterschiedlich zu erweitern. Und dadurch, dass diese riesige Menge nicht auf einmal auf einen hereinstürzt, sondern alles ganz sanft nach und nach ins Spiel eingeführt wird, ist es bei weitem nicht so überfordernd, wie es eventuell auf den ersten Blick wirken könnte.

Ach ja, hatte ich schon erwähnt, dass es auch noch ein Speed-Boost-System gibt, bei der sich eine Leiste mit sogenannter “Anführer-Energie” füllt, womit man dann einzelne Betriebe für eine kurze Zeit mit einem 50 % Speed-Boost versehen kann. Nur damit man nicht auf die Idee kommt, es könnte langweilig werden und man hätte nichts zu tun, während man auf eine Baustelle wartet.

Kingdoms Reborn – Simulation

Kingdoms Reborn Review - Aufbau-Mix aus Banished & Civilization im Test 07 Simulation
Kingdoms Reborn Review
Simulation

Jeder Einwohner in unserem Reich hat Bedürfnisse wie Hunger, Erholung, Wärme, Spaß und Glücklich sein. Diese Wünsche wollen alle erfüllt werden und sie haben Einfluss auf seine Arbeits-Effektivität. Und natürlich halten ihn diese Dinge auch ständig davon ab, ununterbrochen zu arbeiten.

Das Spiel simuliert hier jeden einzelnen Einwohner durchgehend. Jede Frau und jeder Kerl haben ein Zuhause und einen Arbeitsplatz. Sie können aber, wenn auf ihrer Arbeit gerade nichts zu tun ist, auch aus eigenem Antrieb einfach irgendwo mit anpacken, Sachen umhertragen oder kurzzeitig zu einem anderen Beruf wechseln.

Jeder Einwohner hat ein begrenztes Alter und wenn sie alt werden, sterben sie. Natürlich vermehren sie sich auch, es gibt Kinder, die irgendwann zu Erwachsenen werden. Und wenn sie unglücklich oder hungrig sind, wandern sie in ein anderes Land aus oder sterben. Eigentlich hat fast jeder Einwohner ständig irgendwas zu tun, und so rennen alle dauernd von A nach B nach C und über D wieder zurück nach A.

Hier entsteht nicht nur ein ordentliches und hübsches Gewusel in unserem Staat, sondern all das folgt auch einem gewissen Plan, den wir als Herrscher permanent mit jeder unserer Aktionen indirekt beeinflussen. Denn direkt steuern können wir niemanden. Sie reagieren nur auf unsere Baupläne und Einstellungen an den Gebäuden.

Dazu verläuft das Spiel in Jahreszeiten. Unsere wuseligen Freunde haben also im Frühjahr besonders viel damit zu tun, auf den Feldern die Saat auszubringen, im Sommer wird Obst geerntet und im Herbst die Ernte eingebracht. Und in all der Zeit sollten wir nebenbei einen Vorrat an Holz und Kohle anlegen, damit im Winter nicht so viele Einwohner den Kältetod sterben.

Dabei simuliert das Spiel jeden einzelnen Baumstamm, jedes Brot und jeden einzelnen Brocken Kohle. Von der Erschaffung in einer Werkstatt über den Transport quer durchs Land ins Lager und bis hin zu seinem Verbrauch oder seinem Verkauf auf dem Markt am Ende.

Alles muss von unseren Einwohnern per Hand herumgetragen werden. Wir müssen uns darum kümmern, diesen Warenfluss zu organisieren, ohne dass die Einwohner dabei ihre vielen anderen Aufgaben und ihre Bedürfnisse vernachlässigen. Klingt kompliziert, aber macht eine riesige Menge an Spaß und es ist einfach schön, wenn alles irgendwann wenigstens halbwegs funktioniert.

Kingdoms Reborn Review – Multiplayer

Kingdoms Reborn Review - Aufbau-Mix aus Banished & Civilization im Test 08 Multiplayer Mode - Mehrspieler Modus
Kingdoms Reborn Test
Multiplayer Mode – Mehrspieler Modus

Komplexe Wirtschaftssimulationen und Aufbau-Strategie Spiele gibt es viele. Manche sind gut, und manche nicht ganz so gut. Aber meistens vergeht einem nach einiger Zeit dann die Lust, weil man nur so alleine vor sich hin bastelt. Ein toller Staat wird irgendwann langweilig, wenn niemand da ist, der sich mit einem zusammen, an dem was man da aufbaut, erfreut oder daran verzweifelt und einen dafür beneidet.

Und dann gibt es so einige Versuche, solche Spiele mit Multiplayer zu versehen. Aber egal ob Siedler, Anno oder Gilde, irgendwie haben sie alle ihre Probleme im Multiplayer. Bei einigen hat man im Multiplayer so wenig miteinander zu tun, dass man eigentlich das Gefühl hat, trotzdem Solo zu spielen. Und bei anderen stürzt das System dauernd ab, oder es wird desynchronisiert und alles versinkt in einem Meer von technischen Problemen.

Und hier trumpft Kingdoms Reborn erst so richtig auf. Das Spiel bietet einen Multiplayer Modus für bis zu sechs Spieler. Und dazu kann man dann auch noch bis zu 8 KI Parteien ins Spiel mischen.

Neben umfangreichen Handelsmöglichkeiten und kooperativem gegenseitigen Helfen per Warenspenden und Buffen gibt es auch ein Einfluss-System, mit dem man Ländereien erobern und andere Reiche zu seinen Vasallen machen kann. Es ist also sowohl Teamplay wie auch gegenseitiges Ärgern und vernichten möglich, je nachdem was man bevorzugt.

Und das Beste an diesem Multiplayer ist, dass er funktioniert wie Sahne im Kaffee. Alles läuft butterweich, stabil und einfach rund. Ich erinnere mich an furchtbare Multiplayer Wochenenden bei Siedler oder Gilde. Und dagegen ist der Mehrspieler-Modus von Kingdoms Reborn so eine Wohltat, stundenlange Sessions ohne Probleme sind angesagt.

Und sollte wider Erwarten doch mal was schiefgehen, gibt es Autosaves und Manuelle Saves. Auf der Liste der geplanten Features steht sogar, dass man bald mitten in ein laufendes Spiel hinein joinen können soll. Wenn dann also mal ein Kumpel etwas später dazu stößt, kein Problem, er kann einfach dazu kommen, ohne dass man neu anfangen muss.

Kingdoms Reborn Gameplay Screenshots

Klicke oder Tippe auf eines der Bilder für eine größere Ansicht.
In der vergrößerten Ansicht kannst Du links und rechts am Rand umblättern

Technik, Grafik, Sound

Kingdoms Reborn Review
Technik, Grafik, Sound, Engine, GFX, SFX
Kingdoms Reborn Review
Technik, Grafik, Sound, Engine, GFX, SFX

Kingdoms Reborn wird mit der neusten Version der Unreal Engine entwickelt. Diese sorgt für flüssige und für ein Aufbau-Spiel recht akzeptable Grafik und ein Mindestmaß an Stabilität.

Die 3D-Modelle die in Kingdoms Reborn verwendet werden, sind meistens irgendwo zwischen Mittelmaß und richtig schick. Es handelt sich immerhin um ein Ein-Mann-Projekt und der Schöpfer ist ein begnadeter Programmierer. Da kann man nicht auch noch Ultra-High-End Grafik von ihm erwarten. Ich vermute, die meisten Modelle sind dazu gekauft, aber keines ist so richtig hässlich. Außer eventuell die Einwohner, deren Grafiken und Animationen könnten mehr Details und schickere Bewegungen vertragen, aber vielleicht kommt das ja noch.

Auf der technischen Seite beeindrucken natürlich die Komplexität des Gesamtwerks, die Stabilität und besonders auch der akkurat laufende Multiplayer. Diese ganzen Dinge funktionieren bereits jetzt zum Start der Early Access Phase auf einem Niveau, dass ich für absolut erstaunlich halte.

Die Vertonung des Spiels ist für meinen Geschmack in der oberen Mittelklasse. Es gibt einige verschiedene Musikstücke, die sich sanft in den Hintergrund legen, ohne zu sehr wie Fahrstuhlmusik zu klingen. Und daneben gibt es eine Auswahl an Geräuschen für die Siedlungen und Arbeiter, die zwar nicht das Rad neu erfinden, aber doch zumindest für ein angenehmes Ambiente sorgen.

Momentan ist das Spiel nur auf Englisch verfügbar. Da die Texte aber sowieso fast nur aus einzelnen Worten und eventuell mal kurzen Sätzen als Kartenbeschreibung bestehen, ist das aber auch nicht zu kompliziert zu verstehen. Übersetzungen in andere Sprachen sind geplant, aber bisher nicht begonnen. Bis es das Spiel also auf Deutsch, Italienisch, Spanisch, Russisch oder anderen Sprachen geben wird, dürften noch zwei bis drei Monate vergehen.

Meinung und Fazit

Kingdoms Reborn Review
Meinung und Fazit
Kingdoms Reborn Review
Meinung und Fazit

Gleich vorweg: Kingdoms Reborn ist bereits jetzt sehr gut spielbar und bietet ein komplettes Spielerlebnis. Und was für eins! Aus einem “ich schau mir das Spiel mal kurz an” Gedanken, wurde für mich eine bereits mehrere Wochen andauernde enge Beziehung zum Spiel, wie es mir in den letzten Jahren nur selten passiert ist.

Es gibt manchmal kleinere Probleme mit der Einwohner-KI, die sich darin auswirken, dass mal ein paar Baustellen später beliefert werden. Oder in sehr seltenen Fällen stehen Einwohner irgendwo rum und tun nichts mehr, bis sie verhungert sind. Oder es kommt vor, dass einige Untergebene plötzlich den Jesus-Effekt bekommen und über Wasser laufen oder durch Berge hindurch. Aber das halte ich jetzt nicht für wirklich störend, und ich denke, das wird der Entwickler bald gelöst haben.

Bisher ist auch die KI der gegnerischen Völker noch nicht ausgereift. Sie verhalten sich sehr passiv momentan und sind mehr Dekoration und Platzhalter, denn wirkliche Konkurrenz. Aber dieser Teil steht auf jeden Fall ganz oben auf der To-do-Liste des Entwicklers.

Er hat daneben auch noch extrem umfangreiche Pläne für die Weiterentwicklung. Eine Roadmap ist in Arbeit und sollte bald auf der Steamseite verfügbar sein. Ich werde sie dann in der schriftlichen Version dieses Reviews auf meiner Webseite ergänzen.

Der Plan ist, das Spiel für die nächsten 2 Jahre stetig weiterzuentwickeln und mit neuen Ideen und Content zu erweitern. Er hat noch viele Pläne und bei der Begabung dieses Ausnahmetalents, sehe ich da noch viele tolle Spielstunden mit neuen Features auf uns zukommen.

Darüber hinaus ist langfristig auch Modding und Steamworkshop Unterstützung eingeplant. So können voraussichtlich Modder das Spiel später noch um eigene Funktionen, Gebäude, Ressourcen und mehr erweitern.

Insgesamt bleibt mir nur zu sagen, dass ich sehr lange nicht so viel Spaß in einem Spiel hatte. Auch gerade im Multiplayer haben meine Mitspieler selten über einen so langen Zeitraum so viel Lust darauf gehabt, immer wieder eine neue Partie anzufangen, ohne überhaupt nur an ein anderes Spiel zu denken.

Kingdoms Reborn Review – Wertung

Kingdoms Reborn Review
Wertung und Bewertung
Kingdoms Reborn Review
Wertung und Bewertung

Kingdoms Reborn geht mit einem kundenfreundlichen Preis von 19 € oder 20 $ in den Early Access. Das Spiel bietet dabei ein komplexes Set an Features, das im Genre der Aufbau-Strategie Spiele in dieser Form noch nie dagewesen ist. Es gelingt dem Spiel ein sehr komplexes Gameplay zu realisieren, das enorm motivierend und unterhaltsam ist, ohne dass es dabei zu kompliziert wird.

In Kombination mit dem tollen Multiplayer Modus wird dann ein echter Hit aus diesem Spiel. Wenn ich einen Gold-Stern Award vergeben würde, müsste ich wohl für Kingdoms Reborn eine Platin Version dazu bringen. Ich bin mir sehr sicher, dass das Spiel für die Zukunft ein sehr großes Potenzial dafür hat, ein Dauerbrenner zu werden, den man gerne immer wieder mal startet, sei es alleine oder mit Freunden.

Für dieses tolle Angebot, bei diesem sehr gemäßigtem Preis, möchte ich Kingdoms Reborn eine Basiswertung von 92 % geben. Kleinere Schnitzer in der KI, etwas schwammige Grafiken bei den so wichtigen Einwohnern und kleinere Bugs an anderen Stellen lassen mich dann davon 4 % wieder abziehen. Damit komme ich für Kingdoms Reborn zum Early Access Release zu einer Endbewertung von 88 %.

Allerdings ist absehbar, dass die genannten Mängel beseitigt werden. Und ich denke, dass das Spiel durch Patches mit der Zeit noch besser werden wird. Daher bin ich mir recht sicher, dass Kingdoms Reborn eher Richtung 95 % Prozent wandern wird. Jeder Aufbau- und Strategie-Spieler sollte hier unbedingt zugreifen.

Kingdoms Reborn Review- Test 
Wertung und Bewertung mit zahlen
Kingdoms Reborn Review- Test
Wertung und Bewertung mit zahlen

Kingdoms Reborn

Zap von ZapZockt.de

Kingdoms Reborn Review - Aufbau-Mix aus Banished & Civilization im Test - square
Kingdoms Reborn Review mit Gameplay Test und kompletter Analyse, Video, Podcast, Screenshots, Vorstellung aller Features und Wertung
In Kingdoms Reborn errichten wir nach einer Eiszeit eine Siedlung und bauen unser eigenes Königreich auf. Essen, Wohnen, Kleidung, Wärme, Gesundheit, Handel, Diplomatie, all das prägt das Leben unserer kleinen Einwohner. Kingdoms Reborn ist eine komplexe Aufbau City Builder Simulation. Kingdoms Reborn erweitert das bekannte System von Banished um die Zeitalter Systeme von Civilization und gibt noch etwas Karten-Spiel Ideen dazu. Und der besondere Clou ist, dass es einen sehr gut funktionierenden Multiplayer Teil bietet.
Strategie
Stabilität
Umfang
Multiplayer
Komplexität
Zustand des Spiels
Langzeit Motivation
Grafik
Sound
Preis – Leistung

Wertung

Kingdoms Reborn geht mit einem kundenfreundlichen Preis von 19 € oder 20 $ in den Early Access. Das Spiel bietet dabei ein komplexes Set an Features, das im Genre der Aufbau-Strategie Spiele in dieser Form noch nie dagewesen ist. Es gelingt dem Spiel ein sehr komplexes Gameplay zu realisieren, das enorm motivierend und unterhaltsam ist, ohne dass es dabei zu kompliziert wird.
In Kombination mit dem tollen Multiplayer Modus wird dann ein echter Hit aus diesem Spiel. Wenn ich einen Gold-Stern Award vergeben würde, müsste ich wohl für Kingdoms Reborn eine Platin Version dazu bringen. Ich bin mir sehr sicher, dass das Spiel für die Zukunft ein sehr großes Potenzial dafür hat, ein Dauerbrenner zu werden, den man gerne immer wieder mal startet, sei es alleine oder mit Freunden.
Für dieses tolle Angebot, bei diesem sehr gemäßigtem Preis, möchte ich Kingdoms Reborn eine Basiswertung von 92 % geben. Kleinere Schnitzer in der KI, etwas schwammige Grafiken bei den so wichtigen Einwohnern und kleinere Bugs an anderen Stellen lassen mich dann davon 4 % wieder abziehen. Damit komme ich für Kingdoms Reborn zum Early Access Release zu einer Endbewertung von 88 %.
Allerdings ist absehbar, dass die genannten Mängel beseitigt werden. Und ich denke, dass das Spiel durch Patches mit der Zeit noch besser werden wird. Daher bin ich mir recht sicher, dass Kingdoms Reborn eher Richtung 95 % Prozent wandern wird. Jeder Aufbau- und Strategie-Spieler sollte hier unbedingt zugreifen.

4.4

Outro

Magst Du gleich lossiedeln und mit Deinen besten Kumpels um die Wette große Reiche aufbauen? Oder sind Dir die vielen Features schon zu viel oder wuselnde Siedler generell nicht so Dein Ding? Schreib mir Deine Meinung, ich freu mich darauf, mit Dir zu diskutieren.

Daumen und Abo-Knöpfe dürfen genutzt werden, den Beitrag zu teilen wäre sehr nett. Für mehr Reviews und Gaming News schau auch mal auf meiner Webseite https:/zapzockt.de vorbei. Und dann wünsche ich Dir einen tollen Tag, lass es Dir gut gehen und bleib gesund, ciao ciao, Dein Zap

Kingdoms Reborn bei Steam

Kingdoms Reborn Twitter

Sehr viele detaillierte Spiele News und Informationen rund um Games und Gaming findest Du immer hier bei ZapZockt.de – Als Steam-User kannst Du auch dem ZapZockt Steam Kurator Eintrag folgen, um direkt auf der Plattform immer über meine Reviews informiert zu werden.

Es gibt auch viele Game-Reviews, die Dich interessieren könnten, und wenn Du nichts verpassen möchtest, abonniere den Newsletter. Als Google News Leser kannst Du auch direkt dort, immer die neusten Artikel lesen.

Shopping – Tipp:

Werbung / Affiliate Link
Spiele kann man oft günstiger kaufen. Legal, zuverlässig und sicher geht das bei meiner Partnerseite Gamesplanet. Dieses Spiel, alle DLCs, viele weitere Taktik, Strategie und andere Titel gibt es dort im Angebot und fast immer sehr viel billiger als bei Steam, Uplay, Epic oder anderen Shops.

Für jeden Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. So bekommst Du Spiele günstiger und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit, mein Dank im Voraus dafür.

Social Media:


Zap

Dirk "Zap" von ZapZockt.de, 40+ Gamer, zockt seit 1980 vor allem Strategie Titel, MMOs und Rollenspiele. Schreibt Game Reviews, Gaming News und auch mal über Technik, Hardware und YouTube. Mehr Infos findest Du unter Mehr über Zap lesen ◄----------► Dirk "Zap" from ZapZockt.de, 40+ gamer, has been gaming since 1980, mainly strategy titles, MMOs and RPGs. Writes game reviews, gaming news and also sometimes about technology, hardware and YouTube. Click here, if you want to read more about Zap.

Das könnte dich auch interessieren …

scroll to top - nach oben