Port Royale 4 Beta Preview

Port Royale 4 im Vorbesteller Beta Preview – JoHo und ne Buddle voll Rum – Alle Informationen und mein ErstEindruck

Port Royale 4 Beta Preview
Joho und ne Buddle voll Rum
Port Royale 4 Beta Preview
Joho und ne Buddle voll Rum

In diesem Beitrag zeige Ich Dir alle momentan erhältlichen Informationen zur Port Royale 4 Vorbesteller Beta Version. Was ist drin, wie spielt es sich, wie weit ist die Entwicklung und lohnt es sich eventuell für Dich vorzubestellen, um bereits jetzt die Port Royale 4 Beta spielen zu können?

English Version:

Dieser Beitrag ist hier als Text, aber auch als PodCast und als YouTube Video verfügbar. So kannst Du Dir aussuchen, wie Du ihn am liebsten genießen magst.

Video:

PodCast:

Port Royale 4 Beta Preview – Einleitung – Intro

Port Royale 4 Beta Preview
Schiff Titel-Bild
Port Royale 4 Beta Preview
Schiff Titel-Bild

Moin Moin, hier ist der Zap. In diesem Beitrag möchte Ich Dir das Spiel Port Royale 4 vorstellen und einen kleinen Beta Preview geben. Das Spiel wird für PC, Xbox One, PS4 und Nintendo Switch erscheinen.

Port Royale 4 wird von Gaming Minds entwickelt, die vorher mit Railway Empire, Patrizier 4, Port Royale 3 und vielen weiteren Titeln Erfahrungen sammeln konnten.

Da es sich bei diesem Spiel nicht um eine fertige Version handelt, wird es keine Bewertung geben. Und alle Informationen in diesem Beitrag sind nicht endgültig. Es können sich viele Grafiken, Spielfeatures oder Abläufe in den nächsten Monaten eventuell noch stark ändern. Das Spiel ist halt noch mitten drin in der Entwicklung, darum bitte ich das zu berücksichtigen.

Port Royale 4 Beta Version – Release Date

Port Royale 4 Beta Test
Beta Version
Port Royale 4 Beta Test
Beta Version

Port Royale 4 wird voraussichtlich am 25. September 2020 für PC (Steam), PS4, XBox One und Nintendo Switch erscheinen. Es gibt aber momentan bereits eine Closed Beta und ab dem 29. April kann man das Spiel direkt beim Publisher Kalypso vorbestellen.

Vorbesteller erhalten dann auch direkt Zugang zu den aktuellsten PC Beta-Versionen und können mit Ihrem Feedback Einfluss auf die weitere Entwicklung des Spiels nehmen.

Bei anderen Publishern würde man dies Early Access nennen. Kalypso bevorzugt die Formulierung Vorbesteller Beta, aber im Endeffekt ist es weitestgehend das Gleiche.

Port Royale 4 – Hintergrund

Port Royale 4 
Hintergrund Info
Port Royale 4
Hintergrund Info

Port Royale ist eine Wirtschaftssimulation mit starkem Fokus auf Handel, ergänzt mit einigen strategischen Elementen und auch etwas Politik und Kampf.

Die Port Royale Serie spielt dabei in der Karibik des 16. Jahrhunderts. Die ersten Städte der Kolonialmächte Spanien, England, Frankreich und Niederlande sind erst wenige Jahre alt. Kolonien und Plantagen werden gegründet und auch die Aufteilung der einzelnen Gebiete ist noch nicht endgültig festgelegt.

Die Vorgänger von Port Royale 4 basieren grob auf Spielen wie Hanse, Patrizier, Rise of Venice oder vor allem anderen auch das legendäre Pirates von Sid Meier. Die Grundideen dieses Schiffs-Handels- und Kolonie-Verwaltungs-Simulators gehen also bis in die frühen 80er-Jahre zurück.

Schauen wir also mal, was Port Royale 4 nun Neues aus diesem historischen Spielprinzip macht.

Port Royale 4 
Gameplay
Port Royale 4
Gameplay

Port Royale 4 Gameplay

In Port Royale 4 gehören wir meistens einer der 4 Kolonialmächte an. Wir sind vor allem anderen ein Händler, immer auf der Suche nach dem nächsten guten Geschäft. Wir dienen unserem Vize-König, verdienen Geld durch Schiffshandel und Bau von Plantagen und Verarbeitungsbetrieben.

Einen großen Teil unserer Spielzeit verbringen wir also damit, Waren an einem Ort günstig einzukaufen oder selbst zu produzieren und in anderen Orten teuer zu verkaufen.

Mit den Gewinnen erweitern wir unsere Flotte und bauen eigene Betriebe. Im späteren Verlauf werden wir den Handel mehr und mehr mit Handelsrouten automatisieren. Dann wandelt sich das Spiel und wir werden immer weiter in den Bereich Politik, Krieg und Piraterie bzw. Piratenjagd vordringen.

Port Royale 4 Spielmodi

Port Royale 4 Beta Preview 
Spielmodi - Singleplayer - Skirmish - Kampagne
Port Royale 4 Beta Preview
Spielmodi – Singleplayer – Skirmish – Kampagne

Das Spiel bietet einige Tutorial Missionen, die den Einstieg in die teilweise doch recht komplexen Abläufe vereinfachen. Aber keine Angst, es wird nicht zu kompliziert und man kann auch ohne BWL Studium in Port Royale Spaß und Erfolg haben.

Daneben gibt es momentan 3 Kampagnen. Ich gehe davon aus, dass es bald für jede der Kolonial-Mächte eine eigene geben wird. Diese unterscheiden sich zum einen sehr stark durch die verschiedenen Startgebiete. Aber auch die Zeiten, die Vorgaben und Ziele der jeweiligen Vizekönige oder Kolonie-Verwalter sind unterschiedlich.

Als letztes gibt es einen freien Spielmodus, bei dem wir uns einer der vier Seemächte anschließen und uns einen von momentan vier vorgegebenen Charakteren aussuchen. Diese Charaktere haben etwas unterschiedliche Fähigkeiten. So kann als Beispiel die Händlerin überall handeln, ohne erst eine Handelserlaubnis für jede Stadt kaufen zu müssen, sie hat dafür aber doppelt so hohe Anforderungen für Kriegsschiffe.

Multiplayer ist derzeit nicht für Port Royale geplant. Dies empfinde ich als ein ziemliches Manko, denn diese Art von Spiel bietet sich eigentlich an für gemeinsames handeln und aufbauen oder auch für kompetitives Kriegsspiel und Eroberungsfeldzüge.

Vielleicht werden die Entwickler diesen Schwachpunkt später noch beseitigen, aber momentan ist Port Royale 4 ein reines Singleplayer Erlebnis.

Gameplay – Schiffe

Port Royale 4
Schiffe
Port Royale 4
Schiffe

Die Schiffe sind in Port Royale 4 natürlich ein extrem wichtiger Faktor. Es gab zu dieser Zeit fast gar keine Landverbindungen zwischen den Städten, und wenn, dann waren sie sehr gefährlich. Also sind wir mit unseren Schiffen für den Warenhandel und die Grundversorgung der Städte verantwortlich.

Zur Auswahl stehen hier zu Beginn fünf verschiedene Modelle, die sich in ihren Werten stark unterscheiden. Sie variieren in Schnelligkeit, Ladekapazität, Tiefgang, Anzahl der Besatzung, Wendigkeit, Deckhöhe, Haltbarkeit und natürlich dem Wert.

Handelsschiffe können gar keine Kanonen aufnehmen, dafür aber viele Waren. Und umgekehrt strotzen die Kriegsschiffe nur so vor Waffen, haben aber dann nur einen kleinen Laderaum. Da wir aber im Laufe des Spiels mit Piraten kämpfen müssen und auch Kriege zwischen den Kolonial-Mächten ausbrechen, werden wir beide Sorten dringend brauchen.

Schiffe werden in Werften gehandelt und gebaut. Dort können wir entweder alte Modelle kaufen, die zufällig und in begrenzter Menge zum Verkauf stehen. Oder wir können eigene Bauaufträge vergeben, müssen dann aber längere Zeit warten bis der Bau abgeschlossen ist.

Die Auswahl der Schiffe beginnt mit kleinen wendigen Handels-Schonern, geht über die größeren Händlerschiffe wie Fleuten und Briggs, hin zu den am Anfang noch nicht verfügbaren Galeonen und Kriegs-Galeonen. Diese Großschiffe lassen sich über eine Art Skillbaum freischalten, für den wir aber erst Ruhm erwerben müssen. Vielleicht wird es später auch noch mehr Schiffe geben, das wird man abwarten müssen. Geplant sind wohl 18 verschiedene Modelle, die sind aber bisher nicht alle verfügbar.

Gameplay – Städte

Port Royale 4 Gameplay
Kolonien - Städte
Port Royale 4 Gameplay
Kolonien – Städte

Die Karibik von Port Royale 4 simuliert insgesamt 60 verschiedene Städte. Jede Stadt hat andere Voraussetzungen. So gibt es insgesamt 25 verschiedene Waren, aber eine Stadt kann nur 7 davon maximal selbst herstellen. Aber natürlich besteht Bedarf für alle Waren.

Aus diesem Bedarf und der Versorgung mit den entsprechenden Waren entwickeln sich die Städte stark unterschiedlich. Jede Stadt gehört einem der 4 Reiche an und entwickelt sich dadurch auch anders.

Als Spieler beginnen wir mit einer Heimatstadt, in der wir eigene Betriebe oder Gebäude für die Stadt errichten können. Neben 25 Gebäudetypen für die einzelnen Waren, können und müssen wir auch noch 15 allgemeine Stadtgebäude errichten, wenn wir eine Stadt optimal wachsen lassen wollen.

Dies beginnt mit Wohnhäusern, ohne die die erforderliche Menge an Arbeitern in der Stadt eventuell nicht ausreichen wird, geht über Kneipen, Kirchen, Hospital und Friedhof bis hin zu Baumeistern, Märkten, Lagerhäusern und der Werft.

Der Ausbau der Städte findet hier auf einer Hexfeld-Karte statt. Dadurch ist die Stadterweiterung gut planbar. Sehr viele Gebäude haben nun positive und negative Wirkungen auf andere Gebäude.

So kann eine Farm nicht gut funktionieren, wenn nicht ausreichend Wohngebäude in der Nähe sind, andererseits sind Betriebe in der Nähe von Wohngebäuden negativ für das Wohlbefinden der Einwohner. Positiv wirken hingegen dann andere Gebäude wie Kirche oder Kneipe.

Hier kann man einiges optimieren durch geschickten Aufbau der Städte. Aber anders rum kann man auch manches falsch machen. Dies ist jetzt zu Beginn auf jeden Fall erstmal eine interessante Sache. Inwieweit dies langfristig wirklich motivierend wirkt, muss man dann abwarten.

Ich kann mir vorstellen, wenn man die Grundstruktur einer Stadt erstmal gut hinbekommen hat, wird man eher immer wieder das gleiche Schema aufbauen. Aber vielleicht überraschen mich die Entwickler noch, mit lokalen Eigenheiten in den einzelnen Städten, die dieses Schema-F Bauen verhindern?

Jede Stadt entwickelt hier ihre eigenen Engpässe oder auch Überschüsse. Und wir können dies zu unserem finanziellen Vorteil ausnutzen oder auch durch die Förderung des Wachstums der Städte Ruhm und Ansehen bekommen. Diese brauchen wir, damit gute Kapitäne sich von uns anheuern lassen oder wir beim Vizekönig Konzessionen für die höherwertigen Gebäude und Schiffe oder auch andere Vorteile erwerben können.

Port Royale 4 InGame Screenshots

Handel

Port Royale 4 Gameplay - Handel
Port Royale 4 Gameplay – Handel

60 Städte produzieren und verbrauchen 25 Waren. Und in jeder Stadt variieren die Preise, je nach Angebot und Nachfrage. Hier ergeben sich für kluge Händler eine Menge Möglichkeiten Geld zu verdienen.

So beginnen wir damit, am Anfang bereits vorhandenen Betrieben ihre Produkte abzukaufen und sie in Städte zu fahren, wo diese nicht herstellbar sind, aber dringend gebraucht werden.

Das Spiel bietet hier ein einfaches System, indem es Bedarf und Versorgung mit einer Art Ampel im Handelsmenü darstellt. So können wir immer direkt sehen, welche Waren dringend benötigt werden und damit gute Verkaufspreise bieten. Und anders herum auch einfach sehen, welche Waren in der Stadt in großer Menge vorhanden sind, so dass wir sie günstig aufkaufen können.

Dieser Teil des Spiels ist eigentlich im Laufe der gesamten Serie bis hin zurück zu Hanse und Pirates kaum verändert worden. Dies halte ich aber für einen starken Punkt, denn genau dieser Handelsteil sorgte über Jahrzehnte für die Beliebtheit dieser Schiffs-Handels-Spiele-Serien.

Port Royale 4 Kampf

Port Royale 4 Beta  - Kampf
Port Royale 4 Beta – Kampf

Hier habe ich bisher nur wenige Erfahrungen gemacht, von daher wird dieser Teil eher kurz werden.

In den Vorgängern waren die Schlachten Echtzeitkämpfe. In manchen Vorbildern, wie in Pirates, ging es sogar direkt bis zum Entern und zum Musketen- und Schwertkampf an Board des geenterten Schiffs.

Es wurde oft hektisch in den Kämpfen. Dies führte auf der einen Seite zu sehr spannenden Schlachten aber oft auch zu mangelnder Übersicht und manchmal unfairen Kampfausgängen, weil ein einziger Verklicker mit der Maus über Sieg und Niederlage entscheiden konnte.

Es gab als Alternative eine automatische Simulation, die rein auf den Werten der Schiffe und etwas Zufall basierte.

Dies war bisher dann oft meine Wahl, da mir das Echtzeit-Kämpfen meistens zu unpräzise und zu nervig war. Und ich mich dann geärgert habe, wenn meine viel besseren Schiffe einen Kampf verloren haben, weil ich langsamer und weniger effektiv geklickt habe, als die KI ihre Schiffe steuern konnte.

Hier geht Port Royale 4 einen ganz anderen Weg.
Die Seeschlachten in Port Royale werden nun zu einer Art Rundenmodus Brettspiel. Das ist erstmal sehr ungewohnt, wenn man die Vorgänger kannte und mochte.

Allerdings sehe ich Chancen, dass diese neue Art von Runden-Strategie eigentlich viel besser zum Rest des Spiels passen könnte. Mehr Simulation und Strategie, weniger Hektik und actionlastige Kämpfe. Der Schritt der Entwickler, diese Änderung vorzunehmen, ist vermutlich mutig und führt zu vielen Diskussionen. Aber nur, weil etwas neu und anders ist, muss es ja nicht zwangsläufig schlechter sein.

Kampagne

Port Royale 4 Gameplay - Kampagne
Port Royale 4 Gameplay – Kampagne

Das Spiel bietet derzeit drei Kampagnen. Aber diese sind in der derzeitigen Beta-Version noch sehr roh. In diesem Teil des Spiels merkt man dann den Beta-Status sehr deutlich.

In den Vorgängern bekam man hier einiges an Geschichten, Intrigen, Schatzsuchen, geschichtlichen Ereignissen und vielen anderen Dingen geboten. Doch davon ist zumindest bisher noch fast gar nichts in diesem Spielmodus enthalten.

So finde ich, dass in der aktuellen Beta-Fassung des Spiels, sich Kampagne und freies Spiel fast gar nicht voneinander unterscheiden.

Darum will ich auch nicht all zu sehr darauf eingehen. Ich denke, dieser Spielteil ist einfach noch eine ganz akute Baustelle.

Meinung und Fazit

Port Royale 4 Test
Meinung und Fazit
Port Royale 4 Test
Meinung und Fazit

Als ich das Spiel das erste Mal gestartet habe, war ich beeindruckt von der neuen Grafik-Engine. Die optische Darstellung der Karibik ist wirklich ansehnlich und detailliert. Die frei zoombare und drehbare Karte macht wirklich was her. In diesem Teil bietet Port Royale 4 ein modernes Grundgerüst für das Spiel.

Gerade auch der fließende Übergang zwischen Weltkarte und Stadt-Ansicht gefällt mir sehr gut. Das Ausbauen und Gestalten der Städte macht so gleich noch mehr Spaß. Und auch besonders in diesem Bereich der Stadt-Erweiterung bietet Port Royale 4 einiges mehr als seine Vorgänger.

Durch das Hexfeld-System ist die Stadt gut planbar und durch die Einflussbereiche ist das auch notwendig.

Ansonsten sind viele der Dinge im Spiel, die die ganze Serie und alle Nebenserien und Vorbilder so beliebt gemacht haben. Port Royale bietet viel Handel, etwas Aufbau, ein wenig Politik und das alles im bewährten Mix.

Für meinen Geschmack könnte die Neuauflage noch etwas mehr Neues bieten. Das Kampfsystem ist komplett anders, der Stadtbau ist detaillierter und die Grafik-Engine ist sehr modern. Aber ich würde mir da noch mehr Spieltiefe, besonders auch im Bereich Storytelling, Kampagnen-Design und Dramatik wünschen.

Das technische Grundgerüst des Spiels ist so weit schon recht gut aufgestellt. Das Gerippe des Spiels ist stabil und brauchbar, nur wenige Ecken und Kanten noch, und dann läuft das alles rund.

Aber für ein richtig gutes Spiel, braucht Port Royale 4 nach meinem Gefühl noch etwas Fleisch auf den Rippen. Mit mehr tatsächlichen Spielinhalten, Piratengeschichten, Geschichten aus der damaligen Zeit, historischen Anspielungen und vor allem einigen dramaturgischen Aufwertungen und Wendungen, könnte das Spiel noch sehr viel besser werden.

Es bleibt noch einiges an Zeit bis zum Release. Ich hoffe, die Entwickler werden diese nutzen, damit Port Royale 4 als positives Beispiel einen Schritt vorwärts macht in der Serie. Ich werde Ihnen auf jeden Fall weiterhin Feedback geben, und hoffe, dass damit das Spiel noch etwas vorwärtskommen wird.

Port Royale 4 kaufen oder vorbestellen?

Port Royale 4
kaufen oder vorbestellen
Port Royale 4
kaufen oder vorbestellen

Wie bei vielen Early Access Titeln, oh Verzeihung, Vorbesteller Betas, kann ich nur wirklich sehr überzeugten Fans der Serie und dieses Handels-Genres empfehlen, sich das Spiel zu diesem Zeitpunkt zu kaufen.

Man kann es schon spielen in der jetzigen Version, und man kann damit auch bestimmt eine Menge Spaß haben. Ich bin ein langjähriger Spieler solcher Games und habe mit Hanse und Pirates angefangen und jeden Teil und Nebenteil der Serie gespielt und fast alle davon gemocht. Aber ob das auf jeden übertragbar sein kann, wage ich zu bezweifeln.

Denn es fehlen noch so einige Features und manches ist noch Baustelle momentan. An vielen Stellen mangelt es noch an Inhalten und es ist noch nicht völlig absehbar, wie gut das Spiel wirklich am Ende sein wird.

Falls Du schon lange auf einen neuen Teil dieser Serie gewartet hast, wirst Du hier vermutlich finden, was Du möchtest. Falls Du die Serie noch gar nicht kennst, oder bei einigen Vorgängern nicht völlig begeistert warst, würde ich lieber noch einige Wochen oder Monate warten.

Outro:

Begeistern Dich Handel, Schiffs-Kämpfe und das Karibik-Setting? Oder spricht Dich diese Kolonie-Verwaltung und Waren-Schieberei nicht so richtig an? Bitte schreib mir unten, ich freue mich auf Deine Meinung. Und genauso würde ich mich über Dein Abo oder einen Daumen begeistern. Mehr Reviews, News und Guides findest Du immer auf zapzockt.de und dann wünsche ich Dir einen tollen Tag, lass es Dir gut gehen und bleib bitte gesund, ciao ciao, Dein Zap

Port Royale 4 Website
https://www.kalypsomedia.com/de/port-royale-4-standard-edition

Port Royale 4 Steampage
https://store.steampowered.com/app/1024650/Port_Royale_4

Kalypso Media Twitter:
DE: https://twitter.com/kalypsomedia
INT: https://twitter.com/kalypsomediaINT

Sehr viele detaillierte Spiele News und Informationen rund um Games und Gaming findest Du immer hier bei ZapZockt.de – Als Steam-User kannst Du auch dem ZapZockt Steam Kurator Eintrag folgen, um direkt auf der Plattform immer über meine Reviews informiert zu werden.

Es gibt auch viele Game-Reviews, die Dich interessieren könnten, und wenn Du nichts verpassen möchtest, abonniere den Newsletter. Als Google News Leser kannst Du auch direkt dort, immer die neusten Artikel lesen.

Shopping – Tipp:

Werbung / Affiliate Link
Spiele kann man oft günstiger kaufen. Legal, zuverlässig und sicher geht das bei meiner Partnerseite Gamesplanet. Dieses Spiel, alle DLCs, viele weitere Taktik, Strategie und andere Titel gibt es dort im Angebot und fast immer sehr viel billiger als bei Steam, Uplay, Epic oder anderen Shops.

Für jeden Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. So bekommst Du Spiele günstiger und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit, mein Dank im Voraus dafür.

Social Media:


Zap

Dirk "Zap" von ZapZockt.de, 40+ Gamer, zockt seit 1980 vor allem Strategie Titel, MMOs und Rollenspiele. Schreibt Game Reviews, Gaming News und auch mal über Technik, Hardware und YouTube. Mehr Infos findest Du unter Mehr über Zap lesen ◄----------► Dirk "Zap" from ZapZockt.de, 40+ gamer, has been gaming since 1980, mainly strategy titles, MMOs and RPGs. Writes game reviews, gaming news and also sometimes about technology, hardware and YouTube. Click here, if you want to read more about Zap.

Das könnte dich auch interessieren …

scroll to top - nach oben