Mindestalter YouTube Ab wie viel Jahren darf man…?

Altersbeschränkungen und Regeln zum Alter bei YouTube und für einen eigenen YouTube Kanal

zap zockt youtube news and tips - youtube logo
Mindestalter für YouTube – Ab wie viel Jahren darf man?

Ab wie viel Jahren darf man sich bei YouTube anmelden? Ab welchem Alter darf man einen YouTube Kanal betreiben? Wie alt muss man sein, um einen Livestream als Streamer bei YouTube zu starten? Viele dieser Fragen werden oft gestellt, gerade von Eltern, deren Kinder gern einen eigenen YouTube Kanal eröffnen möchten. Und es gibt sehr unterschiedliche Antworten dazu. Ich werde versuchen, diese Fragen ausführlich und genau zu beantworten.

English Version:

FAQ: Altersbeschränkungen und Regeln zum Alter bei YouTube und für einen eigenen YouTube Kanal

  • YouTube Ab wie viel Jahren darf man einen eigenen YouTube Account haben ?

    Die Terms of Service (TOS) oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von YouTube sind hier an die Gesetze der einzelnen Länder gebunden. Allgemein erlaubt YouTube einen Account ab 13 Jahren, solange die nationalen Gesetze nicht strengere Einschränkungen erfordern.

    In Deutschland etwa darf man erst ab 16 Jahren einen eigenen Account bei YouTube erstellen. Die Bestimmungen in Österreich erlauben eine Registrierung ab 14 Jahren und da die Schweiz keine extra verschärfenden Gesetze zu haben scheint, ist dort die grundlegende Grenze von 13 Jahren gültig.

    Einige zusätzliche Informationen und eine genaue Auflistung zu Altersbeschränkungen für einen YouTube Account in anderen Ländern weltweit, kann man in der Google Hilfe zu Altersbeschränkungen für Google Konten finden.

  • Eigener YouTube Kanal Ab welchem Alter ist es erlaubt, einen eigenen Kanal oder Livestream zu betreiben?

    Auch hier gelten zuerst die oben genannten Regeln, also ab 16 in Deutschland, 14 Jahre in Österreich und 13 in vielen weiteren Ländern, wie der Schweiz. Einen YouTube Kanal darf man dann also auch ab diesem Alter legal betreiben.

    In einem Blogbeitrag von YouTube wurde allerdings 2019 bereits festgelegt, dass Kinder unter 18 Jahren, die einen Livestream betreiben, dies nur bei Anwesenheit eines Erwachsenen dürfen. Bei Zuwiderhandlung besteht die Chance, dass der betreffende Kanal die Rechte zum Live streamen verliert, Kommentare deaktiviert werden, etc. Bei starken Verstößen ist es auch möglich, dass der gesamte Kanal deaktiviert oder gelöscht wird.

  • Geld verdienen bei YouTube Ab welchem Alter möglich?

    Um bei YouTube Geld einzunehmen, benötigt man einen Account bei Google Adsense, ein eigenes Bankkonto und ab einer gewissen Menge Einnahmen auch ein eigenes Gewerbe, und muss darauf Steuern zahlen.
    Für einen eigenen Google Adsense Account braucht man ein Mindestalter von 18 Jahren. Jugendliche unter 18 Jahren dürfen gemeinsam mit Ihren Eltern einen Adsense Account einrichten, alle Zahlungen gehen dann an den unterzeichnenden Erwachsenen. Mehr Informationen dazu in den Google Adsense Konto Bestimungen

  • Gibt es weitere Regeln zur Altersbeschränkung für Google und YouTube ?

    In den Bestimmungen von YouTube steht, dass Jugendliche ab 16 Jahren (manche Länder ab 13 Jahre) ein eigenes Konto anlegen dürfen. Darüber hinaus ist aber auch festgelegt, dass Minderjährige dazu die Erlaubnis Ihrer Eltern brauchen.
    Einige detailliertere Angaben finden Sie noch in den YouTube Nutzungsbedingungen.

  • Was ist Google Family Link ?

    Diese Regeln werden noch erweitert durch die Bestimmungen zum Google Family Link. Family Link ist eine App, die Eltern die Möglichkeit gibt, ein eingeschränktes und kontrolliertes Konto für Ihre Kinder zu eröffnen, bei dem Sie die Kontrolle darüber haben, welche Inhalte, welche Plattformen und welche Dienste wie weit von Ihren Kindern benutzt werden dürfen.
    In Google Family Link können sie auch die Nutzungsdauer beschränken und nicht-jugendfreie Inhalte blockieren. Sie können den Aufenthaltsort der Android Geräte ihrer Kinder nachschauen und auch die Apps und deren Rechte auf den Geräten Ihrer Kindern steuern.

  • Was ist YouTube Kids und wo bekommt man es?

    Für Kinder unter 13 Jahren gibt es eine extra App, die sich YouTube Kids nennt. Hier werden die Inhalte noch sehr viel schärfer auf jugendgefährdende Inhalte untersucht und auch die Regulierung von Werbung und Konto-Daten-Auswertung ist bei weitem strenger. Es gibt auch keine Kommentare, in denen Ihre Kinder Kontakt zu eventuell gefährlichen Erwachsenen aufnehmen könnten.
    Die YouTube Kids App kann man für iOS und Android herunterladen und genauere Informationen und den Download dazu finden sie auf der YouTube Kids Seite.

  • Was ist COPPA und wie werden Kinder-Rechte bei YouTube geachtet?

    YouTube, Kinder und COPPA

    Mit Google Family Link haben Eltern die Möglichkeit und das Recht, eigene Regeln festzulegen. Und hierzu gehört auch eine eigene Beschränkung für YouTube oder halt die Erlaubnis dazu. Und die gilt dann auch für Kinder unter 16 und für Kinder unter 13 Jahren. Wobei letztere nochmals besondere Beschränkungen haben, da hier die COPPA Regeln (Children Online Privacy Protection Act) gelten.

    Durch COPPA ist Google und damit auch YouTube verpflichtet, bestimmte Funktionen für Kinder unter 13 Jahren zu beschränken oder ganz abzuschalten und Inhalte für Kinder speziell zu kennzeichnen. So werden zum Beispiel Kommentare unter Content für Kinder abgeschaltet oder Werbungen nicht mehr personalisiert und auch Vorschlags und Abonnenten-Möglichkeiten werden nur eingeschränkt angeboten. Dies geschieht zum einen vor allem, damit keine Daten von Kindern gesammelt werden, was in vielen Ländern und in den USA durch eben diese COPPA Verordnungen verboten ist. Darüber hinaus möchte man auch den Zugang zu den Kindern einschränken, was extrem kritische Kontakte zwischen Kindern und Pädophilen verhindern soll.

    Viele weitere Informationen zu COPPA und diesen Einschränkungen, die seit Januar 2020 gelten, können Sie im Artikel zu den Änderungen 2020 durch COPPA nachlesen. Noch genauere Informationen zu Google Family Link finden sie in der Google Hilfe.

  • Elternrechte und Google Accounts – Darf ich das auch selbst bestimmen?

    Es steht Eltern natürlich frei, Ihren eigenen Account auf einem Gerät einzuloggen und dann Ihren Kindern den Zugang dazu zu gewähren. Allerdings tragen sie dann auch die alleinige Verantwortung darüber. Denn in einer solchen Konstellation gibt es keine Schutzfunktionen für Minderjährige, die Ihr Kind schützen vor Content für Erwachsene und Werbung, die Erwachsene als Ziel hat.

    Und außerdem sollten Sie dringend darüber nachdenken, ob Sie nicht lieber die Jugendschutz-Filter in Family Link oder in YouTube Kids nutzen, und so Ihr Kind vor Mobbing, Verletzungen der Privatsphäre, Zugang zu den Kindern durch kranke, gierige, verhetzende oder anderweitig kritisch zu betrachtende Kontakte beschützen.

    Und dann gibt es dafür sicher an einem Punkt auch eine Grenze. Wenn man seinen Kindern völlig unkontrollierten Zugang zu Google Diensten, YouTube und anderen Social Media Accounts, wie Instagram, Facebook, TikTok, Snapchat, WhatsApp, etc. gibt und das Kind dadurch Störungen oder Probleme bekommt, wird dies sicher auch irgendwann ein Thema sein, mit dem man sich mit dem Jugendamt unterhalten muss. Hier sind also unbedingt verantwortungsvolle Entscheidungen notwendig, für das Kindeswohl und nicht nur für “Ich will meine Ruhe haben, geh weg”.

YouTube Nutzungsbedingungen
https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de

Google Hilfe zu Altersbeschränkungen für Google Konten

YouTube Nutzungsbedingungen

Änderungen 2020 durch COPPA nachlesen

Google Family Link

Zap

Dirk "Zap" von ZapZockt.de, 40+ Gamer, zockt seit 1980 vor allem Strategie Titel, MMOs und Rollenspiele. Schreibt Game Reviews, Gaming News und auch mal über Technik, Hardware und YouTube. Mehr Infos findest Du unter Mehr über Zap lesen ◄----------► Dirk "Zap" from ZapZockt.de, 40+ gamer, has been gaming since 1980, mainly strategy titles, MMOs and RPGs. Writes game reviews, gaming news and also sometimes about technology, hardware and YouTube. Click here, if you want to read more about Zap.

Das könnte dich auch interessieren …

scroll to top - nach oben