DeepCool DQ850-M-V2L Review – Hochwertiges PC Netzteil im Test

In diesem Review stelle ich das Deepcool DQ850-M-V2L 850W Netzteil vor, teste Lieferumfang und Qualität des Produkts und bewerte es.

Deepcool DQ850-M-V2L Review - Test - hochwertiges 850W Netzteil im Test
Deepcool DQ850-M-V2L Review
hochwertiges 850W Netzteil im Test

Die Firma Deepcool ist bisher vor allem mit Lüftern und Wasserkühlungen am Markt vertreten gewesen. Mit der neuen Serie von Netzteilen möchten sie ihre Produktpalette wohl in weitere Bereiche der PC Selbstbau (DIY) Hardware erweitern. In diesem DQ850-M-V2L Review stelle ich das 850W Modell der Serie vor, teste und bewerte es. Es gibt vergleichbare Ausführungen in 650W und 750W sowie eine DN Serie und eine DA Serie, die mir aber nicht vorliegen.

English Version:

Switch Dark / Light Mode:

Vorwort und Hinweis:

Ich habe das Produkt kostenlos erhalten, im Rahmen der “Testen, Bewerten, Behalten”-Aktion von Alternate.de. Dieser Test-Bericht ist aber unabhängig von dieser Aktion und steht in keinster Weise in Verbindung mit der Firma Alternate an sich. Meine Bewertung erstelle ich dabei aber so neutral wie möglich, und werde selbstverständlich auch auf Probleme und Mängel hinweisen, wenn diese vorhanden sind. Alle meine Test erstelle ich immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, wie würde ich mich fühlen, wenn ich den vollen Preis bezahlt hätte.

Allgemein – PC Netzteile – Qualität und Zuverlässigkeit

In günstigen Komplett-Geräten oder wenn der PC Bauer am falschen Ende spart, bekommt man schnell ein extrem günstiges Netzteil eingebaut, dass zwar laut Datenblatt eine bestimmte Leistung liefern soll, aber dies im Endeffekt nur unter aller günstigsten Bedingungen tut. Dies kann zu allerlei Problemem im späteren Betrieb führen, wenn die Hardware, die mit dem Netzteil betrieben wird, dann nicht zuverlässig mit stabilen Spannungen versorgt wird, können schwer nachvollziehbare Abstürze oder eventuell sogar Hardware-Defekte die Folge sein.

Und auch bei der Effektivität der Umwandlung der Spannungen im Netzteil möchte man vielleicht lieber 2mal überlegen, ob man das billigste Netzteil kauft oder eine Qualität-Stufe besser, denn durch einen schlechten Wirkungsgrad bekommt man schnell einen unnötig höheren Stromverbrauch. Und so könnten die 20 Euro, die man am Netzteil gespart hat, im Endeffekt ganz schnell bei der Stromrechnung wieder flöten gehen. Und dann meistens noch so einige Euros mehr noch dazu, schließlich betreibt man so ein Netzteil oft viele Jahre und mehrere Stunden am Tag und bei Leistungen von 500-800, machen sich 10% Unterschied in der Effizienz sehr deutlich auf der Stromrechnung bemerkbar.

Daher kann ich nur empfehlen, besonders bei der Auswahl und dem Kauf eines Netzteils auf hochwertige Bauteile und Komponenten zu achten und auf eine Gold oder Platin Zertifizierung sowie lange Garantiezeiten. Denn wenn ein Hersteller nur 2 Jahre Garantie auf ein Netzteil gibt, ist dies Gerät vermutlich nicht so langlebig und damit kann dies schnell zu einer Gefahr für die gesamte Hardware werden, und im ungünstigsten Fall auch zu einer Brandgefahr in der Wohnung.

Also sollte man unbedingt etwas genauer hinschauen, nicht nur auf den Preis sondern auch auf die technischen Daten und die Garantiezeiten achten und dann scheiden leider eine weite Palette von Anbietern günstiger Netzteile schnell aus dem Rennen aus. Es bleiben ein paar bestimmte Firmen übrig, wie z.B. Seasonic, BeQuiet, Corsair, und ein paar mehr. Die Firma Deepcool versucht nun ebenfalls in diesen etwas hochwertigeren Netzteil Markt einzusteigen mit der hier vorgestellten Deepcool DQ Serie.

Und dies möchte man haben, wenn man einem solchen Gerät im Endeffekt das Leben seiner teueren PC Hardware anvertraut. Denn Spannungsspitzen oder Abfälle unter hoher Last beim Netzteil können schnell für Abstürze und spontane Abschaltungen im späteren Betrieb sorgen. Und da kann ich nur empfehlen, lieber ein paar Zehner mehr für ein gutes Netzteil auszugeben, anstatt eventuell durch ein billiges Netzteil kaputte Geräte im Wert eines vielfachen eines guten Netzteils zu riskieren. Eine teure Grafikkarte von Nvidia oder Radeon oder eine stromhungrige CPU von Intel oder AMD sollte man lieber mit “Qualitätsfutter” versorgen.

Deepcool DQ850-M-V2L – Zum Netzteil an sich:

Das DQ850-M-V2L hat eine Nennleistung von 850W und mit einer 80 Plus Gold Zertifizierung ist dies wohl auch eine sehr verlässliche Angabe. Laut Hersteller-Angabe hat das Netzteil einen Wirkungsgrad von bis zu 91,3%. Dies ist immer abhängig von der angehängten Last, aber ein so hoher Wirkungsgrad sorgt auf der einen Seite dafür, dass die Stromrechnung nicht unnötig in die Höhe steigt und auf der anderen Seite nicht ungewünschte Wärme erzeugt wird, die dann wieder gekühlt werden muss, was man als Folge eventuell durch laute Lüfter hören könnte.

Der Lüfter des DQ850 ist im Vergleich zu bisherigen und vergleichbaren Netzteilen von mir verhältnismäßig leise. Das Gehäuse wirkt sehr stabil und wertig und ist komplett in Schwarz ausgeführt, bis auf einige Beschriftungen in Grün und Weiß. Das Gerät verfügt über keinerlei RGB Geblinke, was ich für mich aber eher als Vorteil ansehe.

Die Elektronik ist nicht nur 80 Plus Gold zertifiziert, sondern mit hochwertigen japanischen Bauteilen ausgeführt. Von der Elektronik-Seite her, hat man hier also auf Qualität und nicht auf billige Bauteile gesetzt.

Als besonders erwähnenswert und positiv empfinde ich die 10 Jahre Hersteller-Garantie. Dies zeigt, dass der Hersteller vertrauen in seine eigenen Geräte hat. Hier braucht man keine Angst vor frühen Ausfällen zu haben. Der Hersteller gibt die MTBF (Mean Time Between Failure, also zu erwartende Zeit zwischen zwei Fehlern) mit 100.000 Stunden an, um dies zu prüfen, fehlte mir allerdings die Zeit ;)

DQ850-M-V2L – Technische Daten

Im folgenden die Technischen Daten und Spezifikationen laut Deepcools Hersteller Website

ModellDQ850-M-V2L
TypATX 12V V2.4
Zertifizierung80PLUS GOLD
Größe150×160×86mm (W × L × H)
Ausgabekapazität850W
Eingangsspannung100-240V
Eingangsstrom12.0A
Eingangsfrequenz47-63Hz
Größe (Lüfter)120mm
PFCActive
Power Good Signal100-500ms
Stützzeit16ms(80% Loading)
Effizienz90% Under Typical Load(50% Loading)
Standby EffizienzErP Lot 3 2014
SicherungenOVP/UVP/OCP/SCP/OPP/OTP
Betriebstemperatur Temperature0-40°C
RegulierungCE/CB/CCC/EAC/FCC/KCC/RCM/RoHs
MTBF100,000 Hours
EAN6933412798934
P/NDP-GD-DQ850-M-V2L
Deepcool DQ850-M-V2L Produkt Spezifikationen

Verwandte Produkte:

In der gleichen Serie wie das Deepcool DQ850-M-V2L bietet der Hersteller auch Modelle mit 650W und 750W an. Diese nennen sich dann entsprechend Deepcool DQ750-M-V2L und DQ650-M-V2L. Bis auf die niedrigere Ausgangsleistung und entsprechend auch einen etwas günstigeren Preis, sind alle drei Modelle aber baugleich und daher sollte diese Bewertung auch weitestegehend übertragbar auf die anderen beiden Modelle sein.

Deepcool DQ850-M-V2L – Anschlüsse:

Durch die modulare Bauweise spart man unnötige Kabel im Gehäuse, das gefällt mir sehr gut. Kabelmanagement beim Einbau ist also recht einfach zu handhaben.

Neben 2x Motherboard und 1x CPU Anschluss, gibt es 4x 8Pin und 4x 6 Pin Molex Anschlüsse am Gerät. Neben dem Kabel fürs Motherboard waren 2x 8Pin Kabel im Lieferumfang dabei, die mit CPU beschriftet waren. Dazu kommen 3x 6Pin auf 2x SATA/2x4Pin Molex und 1x 6Pin auf 4x SATA mit abgewinkelten Steckern. Als Letztes folgen 2 Kabel mit 8Pin auf 2x PCIE 8Pin, wobei jeweils ein Anschluss als 6 + 2 Stecker ausgeführt ist.

Als kleines Manko möchte ich erwähnen, dass die Kabel leider nicht gesleeved sind, das könnte man bei einem Netzteil dieser Preisklasse durchaus erwarten. Zur Erklärung: Cable Sleeving nennt man es, wenn die Kabel zusätzlich zur Kunststoffummantelung mit einem Stoff-artigen Netz überzogen sind, um Verletzungen der Isolierung zu vermeiden.

Deepcool DQ850-M-V2L Test – Verpackung

Das Gehäuse wird zusätzlich zum Karton in einem Stoffsack geliefert, der stabil in Schaumstoff gepolstert ist, Transportschäden sollten also nur bei extrem unsachgemäßer Beförderung auftreten. Die Kabel haben einen zweite Stofftasche als Aufbewahrungsmöglichkeit, dies ist bei der modularen Bauweise auch später hilfreich, um die nicht benötigten Kabel gemeinsam im Schrank zu verstauen, so dass man sie leicht und gebündelt wieder finden kann.

Zusätzliche Inhalte

Als kleiner Bonus sind im Lieferumfang eine Tüte mit Gehäuse Schrauben zum Einbau und auch einige Kabelbinder enthalten. Dies ist wertmäßig keine große Dreingabe, aber wenn man sie beim Einbau nicht zur Hand haben sollte, würden sie einem fehlen. Hier wurde mitgedacht und nicht am falschen Ende gespart, wie es leider manche andere Hersteller gern mal tun.

Lese-Tipp:

Mehr Reviews hier bei ZapZockt.de

Deepcool DQ850 – Produkt-Fotos

Für eine größere Ansicht klicke oder tippe in das Bild.
In der vergrößerten Ansicht kann man an den Rändern nach rechts und links blättern

Deepcool DQ850-M-V2L Review – Fazit und Wertung

Für diesen Preis müsste man schon länger schauen, um ein gleichwertiges und ähnlich gut ausgestattetes Netzteil zu bekommen. Deep Cool bietet hier ein hochwertiges und zuverlässiges Netzteil, das man einfach einbauen kann und danach viele Jahre nicht mehr darüber nachdenken braucht. Für das fehlende Sleeving der modularen Kabel, gibt es minimale Abzüge in der B-Note, aber ansonsten kann ich das DQ850-M-V2L bedenkenlos weiterempfehlen.

Der Preis ist, je nach Händler, mit circa 120 bis 130 € für ein 850W Netzteil mit diesen Daten eher im unteren Mittelklasse Bereich. Und dafür bekommt man ein sehr solides und langlebiges Netzteil, wo man auch langfristig keine Sorgen haben muss, dass die teure Hardware, die es betreibt, irgendwann dadurch kaputt geht.

Im Laufe der letzten 40 Jahre hatte ich einige hundert Netzteile in der Hand und viele davon auch im Dauerbetrieb, nur wenige haben auf Anhieb einen so guten Eindruck hinterlassen, wie das Deepcool DQ850-M-V2L. Daher gebe ich diesem Gerät eine 90% Grundbewertung. Für die fehlenden Kabel-Sleeves ziehe ich allerdings 2% wieder ab, so dass wir am Ende bei einer 88% Bewertung landen.

Deepcool DQ850-M-V2L

Zap von ZapZockt.de

Deepcool DQ850-M-V2L Review - Test - hochwertiges 850W Netzteil im Test
Die Firma Deepcool ist bisher vor allem mit Lüftern und Wasserkühlungen am Markt vertreten gewesen. Mit der neuen Serie von Netzteilen möchten sie ihre Produktpalette wohl in weitere Bereiche der PC Selbstbau (DIY) Hardware erweitern. In diesem DQ850-M-V2L Review stelle ich das 850W Modell der Serie vor, teste und bewerte es. Es gibt vergleichbare Ausführungen in 650W und 750W sowie eine DN Serie und eine DA Serie, die mir aber nicht vorliegen.
Gehäuse-Stabilität
Lieferumfang
Ausstattung und Modularität
Verpackung und Lieferumfang

Fazit und Wertung

Für diesen Preis müsste man schon länger schauen, um ein gleichwertiges und ähnlich gut ausgestattetes Netzteil zu bekommen. Deep Cool bietet hier ein hochwertiges und zuverlässiges Netzteil, das man einfach einbauen kann und danach viele Jahre nicht mehr darüber nachdenken braucht. Für das fehlende Sleeving der modularen Kabel, gibt es minimale Abzüge in der B-Note, aber ansonsten kann ich das DQ850-M-V2L bedenkenlos weiterempfehlen.

Der Preis ist, je nach Händler, mit circa 120 bis 130 € für ein 850W Netzteil mit diesen Daten eher im unteren Mittelklasse Bereich. Und dafür bekommt man ein sehr solides und langlebiges Netzteil, wo man auch langfristig keine Sorgen haben muss, dass die teure Hardware, die es betreibt, irgendwann dadurch kaputt geht.

Im Laufe der letzten 40 Jahre hatte ich einige hundert Netzteile in der Hand und auch im Dauerbetrieb, und nur wenige haben auf Anhieb einen so guten Eindruck hinterlassen, wie das Deepcool DQ850-M-V2L. Daher gebe ich diesem Gerät eine 90% Grundbewertung. Für die fehlenden Kabel-Sleeves ziehe ich allerdings 2% wieder ab, so dass wir am Ende bei einer 88% Bewertung landen.

4.4

Deepcool Netzteil Shopping Vorschlag:

Hier folgen nun Links, bei denen Du das Produkt bei Amazon erwerben kannst.

Deepcool DQ850-M-V2L kaufen

Deepcool DQ750-M-V2L kaufen

Deepcool DQ650-M-V2L kaufen

(Werbung / Affiliate Link) Für jeden bestätigten Kauf über einen dieser Link erhalte ich eine kleine Beteiligung. So zahlst Du den gleichen Preis und unterstützt gleichzeitig meine Arbeit.

Deepcool Hersteller Webseite

Zap

Dirk "Zap" von ZapZockt.de, 40+ Gamer, zockt seit 1980 vor allem Strategie Titel, MMOs und Rollenspiele. Schreibt Game Reviews, Gaming News und auch mal über Technik, Hardware und YouTube. Mehr Infos findest Du unter Mehr über Zap lesen ◄----------► Dirk "Zap" from ZapZockt.de, 40+ gamer, has been gaming since 1980, mainly strategy titles, MMOs and RPGs. Writes game reviews, gaming news and also sometimes about technology, hardware and YouTube. Click here, if you want to read more about Zap.

Das könnte dich auch interessieren …

scroll to top - nach oben