Meine Eindrücke aus den ersten 40 Stunden.

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  zapzerap vor 3 Wochen, 2 Tagen.

  • Autor
    Beiträge
  • #795

    Chris
    Mitglied

    Das Spiel gefällt mir bisher wirklich gut. Ich verbringe meine Zeit sehr gerne in Appalachia. Ich finde es einfach Wunderbar die Gegend zu erkunden, und die kleinen Geschichten zu lesen oder zu hören. Dadurch wieder auf kleine Schätze zu stoßen, oder neue Quest zu bekommen. Das macht einfach Spaß. Da haben sie sich echt Mühe gegeben.
    Ich bin der nur der Meinung das noch manche Dinge geändert werden sollten.

    1. Survival. Der Loot muss da ganz klar eingegrenzt werden. Ich bin immer total voll mit allen möglichen an Essen und Trinken. Es gibt einfach zuviel davon.
    Ich war noch nie in der Situation kein Essen oder Trinken zu haben. Anbauen musste ich dafür auch nie was. Es wäre um einiges interessanter, wenn man da mehr Nervenkitzel hätte.

    2. Das Inventar muss erweitert werden, oder die Stashkiste muss getrennt werden von den anderen Behältern. Die Kiste mit 400 die Save ist und alle anderen Behälter können geplündert werden. Dann würde PVP wenigstens ein wenig Sinn machen. Oder man macht es ganz anders und begrenzt den Loot. Ich hatte vorgestern mit einen neuen Char auf Lvl 8, 1800 Stahl gehabt. Das ist zu einfach… Und was soll man auch damit. Hab mir dann schnell 1800 Schuss 50er Kaliber gemacht. Irgendwann braucht man es ja mal.
    Munition findet man auch zuviel. Da gibt es keine Herausforderung. Und ich hab noch nicht mal die Karten für mehr Loot in Munitions- oder Chamskisten.

    3. Die Gegner sind zu leicht. Ich hab bisher nicht eine Perkkarte die mehr Schaden oder mehr Rüstung bringt (ausser einsamer Wanderer). Alles nur Karten die mein Loothaushalt optimieren, oder mehr Loot bringen. Aber selbst bei 6-7 Verbrannte, hab ich nie Probleme. Am Anfang hab ich mir die Karte mit dem “automatischen Stimpack nehmen” ausgerüstet, aber die wird so wenig genutz… Da brauch ich auch mehr Herausforderung. Ich will nicht wissen, wie einfach das dann in einer 4er Gruppe ist. Oder werden die Gegner da angepasst?

    4. Die Steuerung für das CAMP. Die muss änderbar sein. Das ist einfach ein Krampf. Besonders auf Deutschenlayout.

    5. Die Grafik find ich auch wirklich gut. Was mich aber nervt ist dieser Unschärfeeffekt in der Ferne. Die zwingen einen damit dazu überall hinzulaufen, obwohl man einfach hinschauen könnte… Ok, ich mach es ja gerne. 🙂 Aber das ist bestimmt nicht bei allen der Fall.

    6. Und Ich will eine Perkkarte, bei Überladung trotzdem Schnellreisen zu können. 😉 Gabe es bei Fallout 4 ja auch.^^

    7. Dann wäre eine Clan/Gruppenfunktion nett. Was wo man seine Camps zusammenschliessen könnte und eine gemeinsame Truhe hat. Mit einen größeren Budget fürs Bauen. Das fänd ich wirklich interessant.

    8. Das Inventory könnte auch einige Verbesserungen gebrauchen, aber das ist man von Bethesda ja gewohnt. Besonders Notizen und Holos sind sehr unübersichtlich. Langsam komme ich in den Bereich, wo man immer suchen muss was die neuen Holobänder/Notizen sind.

    Vieleicht sind das alles nur Kleinigkeiten, aber ich wäre begeistert, wenn man in den Bereichen was tut.
    Im Moment liege ich bei 40-50 pro Stimpake, RAD-X und Radaway, und das ohne den verdünnten Kram. Und verkaufen kann ich das auch nicht, weil die Händler immer nur 200 Kronkorken haben. Selbst wenn man denen was abkauft bekommen die nur einen Bruchteil davon wieder zum handeln. Das ist etwas frustrierend.

    Und Zap, noch ein Vorschlag für den nächstes Video mit Tips und Tricks. Bei den Radiotürmen, Militärcamps, Bahnhof, usw hängen Karten. Da sind immer so Pins drin. Wenn man auf die zielt, bekommt man auch immer Aktualisierungen auf seiner Karte. Durch solche Karten hab ich zum Beispiel schon die Standorte der Silos.
    Ich denke aber Schnellreise kann man dahin nicht machen. Hab ich zumindest nicht probiert.

    Was haltet Ihr davon?

    Viele Grüße

    Chris

  • #813

    zapzerap
    Admin

    Moin Chris,

    ich hab jetzt ca 60h gespielt, und ich bin sehr “ergriffen” vom Spiel. Ich hab auf jeden Fall dieses Gefühl, wie man es von früher kennt, Spiel anmachen, etwas spielen, und dann Upps, schon so spät, wo ist die Zeit geblieben.

    Zu deinen speziellen Punkten

    zu 1: Sehe ich ähnlich, aber ich denke, mehr Bedarf wäre auch eine Lösung. Grundlegend ist einfach das Balancing zwischen Menge an Sachen, die man findet, deren Gewicht, der Lagerkisten und Inventory Größe und der Verbrauch noch nicht gut aufeinander einbalanciert. Hier braucht es eine Menge Feintuning, wo ich hoffe, dass Bethesda sich die Zeit dazu nimmt. Denn dies umfasst unheimlich viele Aspekte des Spiels. Man verbringt momentan auch einfach zu viel Zeit damit, sein Inventar und seine ganzen Sachen zu sortieren, und dazu muss man in dem nicht besonders Vorteilhaften Pipboy Menü herumwuseln, diese Zeit könnte man besser Verbringen im Spiel. Klar gehört Itemmanagement ein wenig auch zu Rollenspielen dazu, aber es sollte nicht 30% oder gar mehr ausmachen

    zu 2:
    Fällt auch ein wenig mit in 1, einen Teil hab ich da schon erwähnt. Klar ist, dass es wohl Netzwerk-technische Probleme geben würde, wenn man das Inventar der Kiste unbegrenzt machen würde. Die echten Sammler (dazu zähl ich mich auch mal) würden in kürzester Zeit Tonnen von Dingen ansammeln. Und je mehr das wird, desto mehr muß das System an Daten übertragen, bei jedem Öffnen der Kiste und bei jeder Benutzung von irgendwas, das Zugriff auf die Kiste hat (reparieren, verwerten, Craftstationen, Händler, etc, etc). Dies würde zu massiven Lags führen und mit der Zeit zu enormen Serverlasten für diese Aufgabe. Also muss man da ein System finden, dass dafür sorgt, dass a) diese Daten auf dem Server möglichst effektiv gespeichert werden, diese Daten vor dem Übertragen möglichst gepackt werden (und gegen Cheats auch verschlüsselt) werden. Und man muss das irgendwie auftrennen. Auch für das Gameplay wären hier in meinen Augen getrennte Behälter die Lösung. Ein Kühlschrank für Essen, ein Waffenregal für Waffen, eine Schrottkiste für Craftmaterial, etc. Und dann brauchen die Craftstationen nicht Zugriff auf alle Behälter, sondern nur auf ihren dazugehörigen und den Schrott Behälter, etc. Dies würde die Datenmenge pro Zugriff enorm reduzieren und hätte Vorteile für den Serverbetrieb wie auch für das Gameplay.

    zu 3:
    Die Zufallslisten aus denen sich das System bedient sind einfach sehr weit gefasst. In manchen Gegenden können Gegner aus 50 Leveln Unterschied erscheinen. Manchmal hat man da 5er Mutanten, und dann dreht man sich um und steht vor einem 42 Meistermutant. Eben tötete man noch einen Lvl 15 Verbrannten, plötzlich steht man vor einem 54er. Das sorgt zwar für Abwechslung, was ich gut finde, aber andererseits kommt es auch immer wieder zu Phasen, wo man als Lvl30 Charakter zwischen lauter Lvl5-10 Gegner rumrennt und sich wie ein Superheld fühlt. Und Ich denke, dass es auch immer noch zu leicht ist bei einigen Monstersorten, wohin gegen Supermutanten manchmal schon etwas zu krass sind. Auch hier, enorm viel Balancing noch nötig. Aber das ist bei einem Online RPG eigentlich normal am Anfang. Bethesda hat ja auch bereits angefangen, an diesen Stellschrauben zu drehen. Ich nehme an und hoffe, dass sie da im Hintergrund Datenanalyse betreiben, und dann diese auch Auswerten und auf Ausreisser reagieren werden.

    zu 4:
    Volle Zustimmung

    zu 5:
    Da ich auf dem PC Spiele, hab ich dies einfach per .ini Datei abgeschaltet. Bei Bedarf kann ich da gern mal meine FalloutCustom.ini Datei posten hier im Forum

    zu 6:
    Zweischneidiges Schwert, aber ja, wäre schön, von mir aus auch mit Überlast Strafgebühr.

    zu 7:
    Gemeinsame Gruppenbasis, die dauerhaft in der Welt bleibt, solange irgendwer aus der definierten Gruppe online ist, das wäre super. Bethesda plant ein Fraktions-PvP System, vielleicht gibt es ja dabei Optionen eine eigene Fraktion/Gilde zu gründen. Ich hoffe nur, dass es dann nicht auf “wer reisst am schnellsten die Basis aller anderen ab” hinausläuft.

    zu8:
    Wie oben erwähnt, fast alle Menüs sind ein Schwachpunkt und der Pipboy ganz besonders. Ich hab bereits das erste Mod installiert, das mir beim sortieren hilft (Better Inventory – https://www.nexusmods.com/fallout76/mods/32 ). Schöner wäre wenn Bethesda da mal endlich ein Redesign vom Pipboy bringen würde. Auf Konsolen ist die Bedienung eventuell passend, für PC mit Maus und Tastatur gäbe es einfach viel, viel bessere Möglichkeiten. Aber zumindest gibt es Mods dazu und wird sicher noch mehr geben. Aber ich bin da noch etwas vorsichtig, wie Bethesda diese Mods aus der Pre-Construction Kit Zeit bewertet, was Cheating und Bans angeht. Mal abwarten, wie sich das entwickelt.

    Danke für deinen Vorschlag, hab ich aber schon auf meiner Liste mit drauf und auch schon einiges dazu vorbereitet. Und Schnellreise geht nur wenn man das erste Mal selbst vor Ort war, also daran ändert sich nichts. Aber es hilft beim finden.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  zapzerap.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.