Fallout 76 Guide [Deutsch/German] Camp Workshop Baumodus – Grundlagen Tutorial

Fallout 76 Guide [Deutsch/German] Camp Workshop Baumodus – Grundlagen Tutorial

Der folgende Beitrag zum Thema Fallout 76 Guide Camp Workshop ist ein Script zu einem Video, dass Du auf meinem YouTube Kanal sehen kannst, oder hier selbst lesen, je nachdem was Dir lieber ist.

 

Hier das Video:

► 00 intro

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial_00_intro
Moin Moin, hier ist der Zap und im folgenden Video möchte ich Dir eine Erklärung zum Baumodus in Fallout 76 geben. Ich werde den Unterschied zwischen CAMP und Workshop erklären, die Baumenüs und viele Details dazu erläutern und dann im Laufe des Videos mehr und mehr in die Tiefe gehen und zum Ende des Videos unter anderem auch genau auf den Ablauf einer Werkstatt Eroberung und der Verteidigung eingehen.

Da der Baumodus in Fallout 76 ein sehr komplexes Thema ist, wird dieses Video etwas länger werden. Falls Du Dich nur für ein bestimmtes Thema interessierst oder später nochmal gezielt Details nachschauen möchtest, wird es im Kommentarbereich angepinnt ein Inhaltsverzeichnis geben, wo man mit Zeitmarken direkt zu bestimmten Stellen im Video springen kann. Das wird vielleicht auch hilfreich sein, falls man später nochmal etwas nachschauen möchte.

Für Fragen zum Thema, Vorschläge zu weiteren Videos, Kritik oder Verbesserungen stehen Euch die Kommentare zur Verfügung, ich werd mir alles durchlesen und schnell antworten. Falls Du neu hier sein solltest, auf diesem Kanal gibt es News, Guides und Gameplay zu Wirtschaftssims, Strategie- und Rollenspielen sowie MMOs und in nächster Zeit ganz besonders viele Videos zu Fallout 76, und wenn Dich das interessiert, sind 2 Klicks auf den Abo Knopf und die kleine Glocke daneben vielleicht das Richtige für Dich.

Inhaltsverzeichnis mit Sprungmarken

00 Intro 00:00
01 Übersicht und Unterschied CAMP und Workshops
01a CAMP 01:14
01b Workshop 03:10
02 Vorwort zur Bedienung des Baumenüs 05:02
03 Bedienung Baumodus 05:49
04 Bauen 08:22
05 Baulimit 09:57
06 Versetzen, Lagern, Verwerten, Ersetzen 10:21
07 Die Kategorien 11:31
08 Blueprints / Blaupausen 12:51
09 Andere Spieler 13:24
10 Baupläne finden 14:18
11 Skins im Atomic Shop 14:58
12 Workshop erobern & verteidigen 15:19

► 01 Übersicht und Unterschied CAMP und Workshops

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial_01_unterschied_camps_und_workshops

► 01a CAMP

CAMP ist das ganz persönliche Spieler Zuhause, an dem man langfristig immer weiter herumbauen kann. Das CAMP verschwindet, wenn man sich ausloggt und wenn man sich wieder einloggt, wird das Spiel versuchen deine Basis am letzten Ort wieder zu errichten. Falls das aber nicht geht, weil dort zufällig eine andere Spielerbasis steht, dann wird alles automatisch in einen Bauplan verwandelt und in die Tasche gesteckt, damit man es woanders hinbauen kann. Diese automatische Blaupause findet man in den Kategorien des Baumenüs unter dem Namen “kürzlich”.

Es ist also eine mobile Basis, damit umzuziehen ist ganz einfach. Man muss nur an den neuen Ort gehen, an den man seine Basis neu errichten möchte, das CAMP-Modul dort aktivieren und platzieren und dann bei “kürzlich” die automatisch erstellte Blaupause auswählen und in die Welt setzen. Mit diesem automatischen Bauplan kann man versuchen, die komplette Basis am neuen Ort wieder als ein Stück hinzustellen. Sollte dies nicht funktionieren, etwa weil der Untergrund zu uneben ist oder breits vorhandene Bauteile der normalen Welt dies verhindern, kann man sich entweder eine bessere Stelle suchen oder diese Blaupause “Lagern”.

Beim Lagern wird die gespeicherte Blaupause der Basis in ihre Einzelteile zerlegt, die man dann unter “gelagert” finden kann. Gelagerte Bauteile können dann einzeln Stück für Stück wieder hingebaut werden. Die Blaupause aus dem “kürzlich”-Menü oder die gelagerten Einzelteile wieder in die Welt zu platzieren, kostet dabei keine weiteren Ressourcen. Eine Verlegung des CAMP kostet also nur die paar Kronenkorken, die es beim Neusetzen im Menü anzeigt.

Man kann sein CAMP nicht direkt wieder einpacken. Wenn man es ausgepackt hat, steht es dort und kann halt bei Bedarf an einen anderen Ort versetzt werden, aber ein “Zusammenfalten” und wegstecken gibt es zumindest derzeit nicht. Wenn man nicht möchte, dass alles herumsteht, kann man es verlegen und dann am neuen Ort nicht wieder aufbauen, dies ist so in etwa ähnlich wie ein “einpacken”, kostet dann aber jedes Mal Kronenkorken.

► 01b Workshops

Workshops sind eine Gruppenaktivität, die fest an einen Ort gebunden ist, also zum Beispiel ein Kraftwerk, ein Schrottplatz, eine Farm. Dabei kann man gemeinsam eine Ressourcenquelle erobern, die man dann aber auch wieder verteidigen muß, sowohl gegen NPCs wie auch eventuell gegen andere Spieler. Dafür bekommt man die Gelegenheit Ressourcenquellen zu besetzen mit Abbaumaschinen und bekommt dann pro x Minuten eine gewisse Menge an Materialien. Dieses Material muss man aber auch an den Maschinen abholen, man bekommt sie nicht automatisch ins Inventar.

Es besteht eine Wahrscheinlichkeit, dass NPCs kommen, um den Workshop zurück zu erobern. Schafft man die Verteidigung gibt es Questbelohnungen und Extra Material, schafft man die Verteidigung gegen die NPCs nicht, ist der Workshop verloren und die Ressourcen wieder frei verfügbar. Erobern und weggehen ist also keine wirkliche Option, weil man die Basis dann sehr schnell wieder verlieren wird und man auch die Ressourcen gar nicht aus den Geräten nehmen kann, so hätte man also nicht viel davon, die Basis zu besetzen.

Darum ist sie auch beim ausloggen irgendwann verloren, weil man dann nicht vor Ort ist, um sie zu verteidigen. Denn anders als ein CAMP kann und wird ein Workshop auch angegriffen, wenn man selbst nicht online ist. An einem Workshop kann die ganze Gruppe mitbauen, aber es ist sehr viel Materialaufwand (etwas Material bekommt man gestellt), und wenn man den Kampf verliert ist auch alles investierte Material komplett weg. Wenn Spieler den Workshop angreifen können sie ihn erobern, werden dabei aber zu Gesuchten mit Kopfgeld. Workshops können extra Werkbänke bieten, wo man ohne eigene Blaupause zB Fusionskerne herstellen kann. Je nach Workshop kann die Gegend unterschiedliche Materialien bieten, die man mit Extraktoren ernten kann. Während einer zB Eisen, Stahl und Kohle bietet, gibt es an einem anderen Workshop vielleicht Blei, Silber und Kristall, jeder Workshop-Platz hat da seine ganz eigenen Ressourcen.

►► 02 Vorwort Bedienung

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial_02 bedienung baumodus vorwort
Die Bedienung des Baumenüs ist, zumindest nach meinem Empfinden und auf PC bezogen, noch etwas verbesserungswürdig. Allerdings ist dieser Teil des Spiels halt auch sehr komplex und dadurch wird wohl jede Art von Bedienung ebenfalls komplex sein. Wenn man vorher Fallout 4 gespielt hat, wird man viele Funktionen dieser Menüs bereits kennen. Man gewöhnt sich aber vermutlich mit der Zeit auch besser daran. Ich gehe im folgenden fast immer auf die Tastenbelegung auf dem PC ein, diese wird bei der Gamepad Steuerung der Konsolen ähnlich sein, aber natürlich heißen die entsprechenden Tasten dort anders, das Prinzip ist aber identisch. Am Anfang wird man von den vielen Möglichkeiten erstmal etwas erschlagen, wenn man aber erstmal ein Stündchen damit herumgebaut hat, wird die Bedienung nach und nach schon flüssiger von der Hand gehen.

►► 03 Bedienung Baumodus

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 03 bedienung baumodus
Der Baumodus im Bereich von CAMP und Workshop kann aufgerufen werden, indem man entweder das CAMP Modul oder die Werkstatt aus der Nähe anschaut und “Bauen” auswählt oder innerhalb des Baubereichs die Taste V für einen Moment gedrückt hält. Die Hauptbedienung findet mit den Tasten Z und C sowie den Cursortasten statt, die man auch Pfeiltasten nennt. Die Cursortasten sind zumindest auf PC fest belegt, nicht änderbar in den Einstellung, weshalb man die Steuerung des Spiels zumindest derzeit nicht auf Cursortasten umstellen kann. Für manche Linkshänder oder Leute die an Cursor statt WASD gewöhnt sind, ist das ungünstig, denn durch die feste Belegung sind sie für andere Bedien-Funktionen nicht verwendbar. Auch die “zurück” Funktion auf der Tab Taste, um ein Untermenü zu verlassen, ist eher ungünstig gewählt. Ich hoffe da mal, dass Bethesda da im Laufe der Zeit noch etwas mehr Flexibilität in Sachen Einstellung der Bedienung erlaubt.

Ok, dann aber zum eigentlich Bedienen der Menüs. Wenn man den Baumodus aktiviert, erhält man am oberen Bildschirmrand eine Anzeige für die Kategorien, in denen die vielen Bauelemente einsortiert sind. Diese wechselt man mit C und Z, es wird immer nur ein Teil angezeigt und man muss nach links und rechts scrollen, um nach und nach alle sehen zu können. Dies ist für Konsolen Bedienung optimiert, die vermutlich mit den Zeigefingertasten sehr bequem durch diese Menüs schalten können. Was es alles für Kategorien gibt wird später im Video noch genauer erklärt werden.

Wenn man die Kategorie gefunden hat, aus der man ein Bauteil nehmen möchte kann man am linken Rand die einzelnen Arten von Bauteilen sehen und mit Cursor Hoch runter kann man sich dort auf und ab bewegen, einige Bauteile zeigen mit kleinen roten Pfeilen am Rand des Icons an, dass es Varianten gibt, die man dann mit Cursor rechts und links auswählen kann. Dies können unterschiedliche Skins für ein und das selbe Items ein, verschiedene Varianten in Größe und Form oder ähnliches. Hier hilft leider nur ein Auswendiglernen mit der Zeit, denn so sind zum Beispiel bei den Wandteilen auf einem Menüpunkt, Wand, Türrahmen, Wand mit Fenster, auf anderen Menüpunkten aber auch noch Varianten von Wänden wie halbhohe Wand etc. Es ist nicht immer alles 100%ig so angeordnet wie man sich das im ersten Moment vorstellt.

Gerade am Anfang wird man viele Bauteile sehen, die noch ein Verbots-Schild auf ihrem Icon haben, diese kannst Du halt erstmal noch nicht bauen, dazu mußt du jeweils erst den entsprechenden Bauplan im Spiel finden und im Inventory aktivieren. Es ist davon auszugehen, dass im Laufe der nächsten Monate und Jahre zahlreiche Erweiterungen dieser Bauteile-Palette erfolgen werden und immer wieder neue Bauteile im Spiel und dann auch in den Menüs auftauchen werden. Es wird also eher komplexer als einfacher werden, aber wir werden ja auch geübter damit umgehen können mit der Zeit.

►► 04 Bauen

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 04 bauen
Wenn man den Baumodus aktiviert hat, sieht man in der Welt rund um sich herum einen Bereich, der von einer grünen Wand umgeben ist. Dies ist der erlaubte Baubereich, der beim CAMP von der Position des CAMP Moduls abhängt und bei Workshops fest vorgegeben ist. Verläßt man den grün umgrenzten Baubereich kann man dort nichts mehr platzieren und nach einigen Sekunden wird der Baumodus automatisch beendet.

Wenn man sein Bauteil, dass man setzen möchte gefunden hat, erscheint dies vor einem in der Welt und man kann damit herumlaufen. An Stellen wo man es nicht platzieren könnte, wird es rot dargestellt und an Stellen wo es gebaut werden darf, färbt es sich dann grün. Man kann das Bauteil auch drehen, mit der linken und rechten Maustaste auf PC, etwas davon weg- oder heranzoomen mit dem Mausrad und durch Veränderung des Kamerawinkels kann man einige Teile auch in der Höhe variieren, so kann man zB Bodenfundamente im Fußboden versenken oder höher ziehen. Viele Teile benötigen einen festen Untergrund, sprich Fußboden, damit man sie setzen darf. Boden, Wand und Deckenteile sind dafür ausgelegt, dass sie an den Kanten aneinander anheften, damit es nicht so schwer wird, sie richtig auszurichten.

Auf der rechten Seite wird jeweils das benötigte Baumaterial angezeigt, dass zur Erstellung des Gegenstands notwendig ist, sollte dort etwas fehlen, so wird das Bauteil in der Welt natürlich nicht platzierbar sein und rot bleiben. Gibt es einen Grund, warum man ein Bauteil gerade nicht bauen kann, steht dies auch meistens im Klartext am rechten unteren Menürand, in etwa wie der Satz “Gegenstand kann nicht platziert werden: Überschneidung mit bestehendem Objekt”. Besondere Eigenschaften, wie zB Strombedarf, oder der generierte Schutzwert, werden dort ebenfalls angezeigt.

►► 05 Baulimit

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 05 baulimit
Oben Rechts sieht man auch das “Budget” dies ist die Anzeige, wieviele Bauteile man auf der Baustelle bereits verwendet hat und wieviele man noch bauen darf. Wenn der Balken voll ist, ist das Baulimit erschöpft und man kann keine weiteren Teile mehr setzen, bevor man nicht andere entfernt hat. Leider ist dieses Budget immer noch recht gering. Es gibt Vermutungen, dass das Baulimit mit dem Level steigen könnte, das kann ich aber derzeit noch nicht bestätigen.

►► 06 Versetzen, Lagern, Verwerten, Ersetzen

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 06 versetzen lagern verwerten ersetzen
Man kann bereits gesetzt Bauteile wieder aufheben und an einen anderen Ort platzieren. Dazu muss man in die oberste Ebene des Baumodus wechseln, nah an das Bauteil herangehen und es direkt anschauen, dann wird es markiert und man kann mit der Bautaste “bearbeiten” auswählen, dann hat man das Bauteil wieder in der Hand. Dann kann man erneut damit herumlaufen und es an einer anderen Stelle oder in einer anderen Lage positioniern. Mit der “Tab” Taste kann man direkt zwischen Bau- und Bearbeitungsmodus umschalten.

Man kann bereits erstellt Bauteile lagern oder verwerten. Dies macht man, indem man wie eben beschrieben ein Bauteil mit bearbeiten aufnimmt oder es direkt anschaut, ohne es aufzunehmen und dann mit der R Taste Lagern/Verwerten/Ersetzen auswählt. Beim Lagern wird das Bauteil weggenommen aber nicht zerstört, sondern in das “gelagert” Menü zur späteren Wiederverwendung gepackt, beim Verwerten bekommt man einen Teil der Ressourcen zurück und das Bauteil ist weg und beim ersetzen wird das Bauteil verwertet und man bekommt direkt angeboten, an der gleichen Stelle in der gleichen Position ein ähnliches Bauteil zu setzen. Diese letzte Funktion ist zum Beispiel interessant, wenn man eine Wand durch ein Fenster oder eine Tür austauschen möchte.

► 07 Die Kategorien

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 07 die kategorien
Neben den einfacheren Kategorien wie Wände, Dächer, Böden, Treppen, Türen gibt es allerlei spezielle Kategorien von Bauteilen. Da wäre halt die “kürzlich” Kategorie, die eventuell eine Blaupause deiner letzten Basis enthält. Dann folgt die “Gelagert” Kategorie, wo Bauteile enthalten sind, die du bereits einmal gebaut hattest, und auch das Material dafür bezahlt hast, die aber entweder aus der kürzlich-Blaupause entstanden sind, oder weil Du Bauteile von deiner Baustelle entfernt hast. Bauteile, die in der Kategorie gelagert liegen, verbrauchen weiterhin Baulimit.

Dann folgt die Kategorie Herstellung, hier findet man alle Bauelemente für Crafting und Survival, wie Feuerstellen, Handwerkstische und auch das Powerarmor-Gestell. Unter Geschütze und Fallen findet man Bauteile, die gegnerischen Spielern oder NPCs Schaden zufügen können und unter Schutz gibt es Zäune und Verteidigungsmauern, Wachtürme und derlei Abwehrgebäude. Im Bereich Generatoren gibt es alles rund um die Stromerzeugung, Stromanschlüsse bieten Pylone und Verteiler um die Kabel der elektrischen Geräte besser verlegen zu können und vermutlich auch Schalter. Bei Licht gibt es alle Formen von Lampen. Bei Essen gibt es alles rund um die langfristige Produktion von Essen, wie Pflanzen für Felder. Zuletzt gibt es noch Kategorien für interagierbare Gegenstände, wie Behälter, Geräte, Betten und Stühle

► 08 Blueprints / Blaupausen

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 09 andere spieler
Man kann auch einzelne Komponenten in Extra Blaupausen abspeichern, etwa um sie bei Workshops zu verwenden oder um sie mehrmals zu bauen. Oder weil man beim Umzug nur einen Teil des CAMPs behalten möchte. So könnte man zB eine Kombination aus einem Stück Wand, 2 Wachtürmen und Geschütztürmen oben drauf als Blueprint abspeichern, damit man beim Verteidigen eines Workshops diese Kombination immer wieder erneut setzen kann. Hier gibt es sicher zahlreiche weitere Verwendungsmöglichkeiten, um gerade bei den Workshops Dinge die man immer wieder baut schnell verfügbar zu haben.

► 09 Andere Spieler

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 10 baupläne finden
CAMPs und Workshops sind für alle Spieler sichtbar und mit den meisten Dingen können sie auch interagieren oder mit Waffen Schaden darauf machen. Gruppenmitglieder dürfen an deinem CAMP mitbauen, verbrauchen dabei aber auch ihre eigenen Materialien. Andere Spieler und NPCs aus der Umgebung können das CAMP benutzen, solange man nicht abschließbare Türen anbringt. Sowohl NPCs wie auch fremnde Spieler können das CAMP oder den Workshop angreifen und beschädigen. Jedes Bauteil hat einen eigenen Zustandsbalken. Wenn ein Gegenstand zerstört wird, kann man das reparieren, dazu geht man am CAMP bzw Werkstatt Modul ins Menü und mit einem Knopfdruck werden alle zerstörten Bauteile für weniger Materialkosten als die Errichtung gekostet hat sofort wieder hingestellt. Wenn ein Spieler ein Bauteil zerstört oder am Workshop allein nur Material aus einem Extraktor klaut, wird er dadurch zu einem Gesuchten, erhält ein Kopfgeld und wird auf der Weltkarte markiert.

► 10 Baupläne finden

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 10 baupläne finden
Baupläne kann man überall in der Welt finden, als Zufallsdrop aus einem Gegner, als Belohnung bei Quests oder zum Beispiel einfach irgendwo auf einem Tisch herumliegend. Wenn man einen Bauplan gefunden hat, wird dieser nicht automatisch gelernt, sondern er befindet sich im Inventar in der Notizen Kategorie und man muss den Bauplan dann dort erst anklicken um ihn zu lernen. Wenn beim Anklicken nichts passiert und der Bauplan nicht aus der Tasche verschwindet, kennt man diesen Bauplan bereits und kann ihn zB anderen Spielern verkaufen, schenken oder mit ihnen tauschen. Natürlich sind Baupläne auch im Laden einiges Wert, so dass ein Verkauf von Duplikaten eventuell auch eine gewinnbringende Sache sein könnte.

► 11 Skins im Atomic Shop

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 11 skins im atomic shop

Im Atomic Shop kann man zusätzliche Skins für Bauteile kaufen, die man bereits hat. Man kann sie dadurch also nicht gegen Echtgeld freischalten, wenn man den Bauplan im Spiel noch nicht gefunden hat. Es scheint auch Ziergegenstände zu geben, aber diese werden wohl auch nur neue Skins von anderen im Spiel erhältlichen Bauteilen sein.

► 12 Workshop erobern & verteidigen

Fallout 76 Guide (Deutsch - German) - Camp, Workshop, Baumodus - Grundlagen Tutorial 12 workshop erobern und verteidigen
Es gibt zahlreiche Workshops oder auch Werkstätten in der Welt. Diese sind überall verteilt und sind auch sehr unterschiedlich was Lage, Größe und zB Ressourcen angeht, die man damit verdienen kann. Einen Workshop sollte man zumindest im unteren Levelbereich nicht allein versuchen zu besetzen, man kann ihn zwar vielleicht problemlos erobern, aber die dann folgenden Angriffe abzuwehren ist eher Team-Arbeit oder etwas für höhere Charaktere. Vermutlich kann man dies auch üben und mit der Zeit gibt es vielleicht auch Taktiken, damit man dies dann bei Bedarf vermutlich auch allein hinbekommen kann.

Zum Ablauf einer Einnahme einer freien Werkstatt: Werkstätten haben einen mehrstufigen Eventablauf, der aber eigentlich immer gleich verläuft. Jeder Eventschritt wird einzeln angekündigt, auf der Map markiert (auch für andere Spieler) und Questziele wie Gegner zb in der Umgebung mit gelben Rauten sichtbar gemacht.

Schritt 1 ist, dass wenn man sich einem Workshop nähert, ein Event erscheint, dass einen mehr oder weniger dazu auffordert, diese Werkstatt zu besetzen. Diese lautet dann in etwa “Beanspruche die Werkstatt: XYZ”. Der Beginn dieses Events ist erstmal, alle Gegner die in der Umgebung der Werkstatt sind zu töten. Alle Gegner die dafür notwendig sind, erhalten auch eine gelbe Raute auf den Kopf gesetzt, so dass sie leichter zu finden sind.

Der 2. Abschnitt sagt dann “Beanspruche die Werkstatt”. Dazu muss ein Gruppenmitglied zur roten Werkstattbank gehen, die ebenfalls mit einer gelben Raute markiert wird, damit man sie leichter finden kann. Dann muss man diese aktivieren und einen bestimmten Betrag an Kronenkorken dafür bezahlen. Bei meinen bisherigen Versuchen waren das immer 25 Kronenkorken, ich könnte mir vorstellen das in höherleveligen Gebieten die Kosten dafür vielleicht höher sind. Durch die Beanspruchung erhält jedes Gruppenmitglied Zugang zum Baumenü im Bereich der Werkstatt, diese möglichen Baugebiete können sehr stark variieren, es gibt da verschiedene Größen.

Der 3. Schritt ist dann also das Bauen an der Werkstatt, dazu gibt es aber kein direktes Event. Eine Werkstatt hat einen Startvorrat an Ressourcen, den man nicht entnehmen kann, der aber verwendet wird, wenn man an dieser Baustelle etwas baut. Dies sollte man dann auch bald tun, denn ca 3 Minuten nach der Übernahme gibt es den ersten Angriff von NPCs. Diese werden versuchen, die Werkstatt zu erreichen und wenn sie es schaffen eine gewisse Menge Schaden darauf zu bringen, wird die Werkstatt wieder neutral. Man sollte also diese 3 Minuten eventuell nutzen, schonmal ein paar Geschütztürme zu errichten oder ein paar Mauern.

Schritt 4 ist der erste Angriff, dies ist wieder ein Event. Der erste Gegenangriff besteht aus vier kleineren Wellen von Gegnern. Hat man diese Angriffe abgewehrt, kann man dann anfangen die Umgebung der Werkstatt nach Ressourcenquellen abzusuchen. Dort kann man dann Extraktoren errichten, von denen es für jede mögliche Ressource eigene Modelle gibt. Diese Abbaumaschinen muss man dann mit Strom versorgen und auch an die Verteidigung sollte man denken, denn sie werden bevorzugte Angriffsquellen sein. Extraktoren erzeugen aus den Rohstoffquellen vor Ort dann seltene Rohstoffe. Dies geschieht aber langsam, nach und nach. Und die erzeugten Materialien werden erstmal in diesen Gerätem liegen bleiben und sich dort ansammeln. Mann muss also direkt vor Ort hingehen und die Ressourcen einsammeln, und zwar am besten immer wieder.

Nach einiger Zeit, bei unserem Testlauf war es ca 45 Minuten, wird die Werkstatt dann wieder von NPCs angegriffen. Dies ist dann Schritt 5 sozusagen. Ich gehe davon aus, dass dies regelmäßg 1mal pro Stunden ca stattfinden wird, und wenn niemand anwesend ist, den Angriff abzuwehren oder zumindest Verteidigungen existieren, die den Angriff automatisch abwehren können, dann wird man die Werkstatt schnell wieder verlieren. Und natürlich können andere Spieler jederzeit die Werkstatt angreifen und versuchen zu erobern, dabei werden sie aber rot und erhalten ein Kopfgeld, genauso wenn jemand versuchen sollte, Ressourcen aus den Extraktoren zu stehlen.

Das Werkstatt System ist schon sehr interessant, hat aber noch ein paar Ecken und Kanten bisher. So gibt es wohl das Problem, dass der Workshop an eine Serverinstanz gebunden ist, und man durch Wechsel der Instanz den Workshop verlieren dürfte, zumindest wird es schwer werden, wieder in exakt diese Instanz zurück zu kommen, wenn man nicht gerade einen Mitspieler hat, der in der Instanz drin bleibt und dem man wieder beitreten könnte. AUch die Angriffe sind teilweise noch etwas hakelig und die Timings manchmal etwas zu lang, so dass man öfter rumsteht und nur wartet, wenn man es wirklich in einer Gruppe macht. Das liegt aber vermutlich auch am Verhältnis von Level der Gegend zum Level der Gruppenmitglieder.

So, mehr Videos mit Guides, News und Infos zu Fallout 76 findest du oben rechts beim “I”, in der Videobeschreibung, auf der Kanalhauptseite und natürlich auch auf meiner Homepage zapzockt.de, wo ich auch gern mit Dir im Forum diskutiere und Neuigkeiten und Meinungen austauschen oder Fragen beantworten werde. Wenn Dir das Video geholfen hat die Details genauer zu verstehen, dann laß mir bitte einen Daumen da und wenn du es nicht bereits getan hast, denk ruhig mal über ein Abo nach. Dann wünsche ich Dir einen tollen Tag, laß es Dir gut gehen, wir sehen uns im Wasteland oder im nächsten Video, ciao ciao dein Zap

 

No Comments Yet

Schreibe einen Kommentar