NVidia RTX – Ein Umbruch, eine wirklich neue Generation

NVidia RTX – Ein Umbruch, eine wirklich neue Generation

Vorweg:

Nvidia hat die neue Generation Nvidia RTX angekündigt. Ich bin kein Riesenfan der Firma NVidia, man nenne mich nachtragend, aber ich knabber schon allein immer noch daran, dass sie damals 3DFX aufgekauft und zerschlagen haben. Und auch ansonsten sind sie des öfteren schon durch merkwürdiges Verhalten am Markt aufgefallen, das bestimmt nicht immer zugunsten der Games und Gamer war. Und sie verstehen es Quasi-Monopole aufzubauen und finanziell auszuschlachten.

NVidia RTX

Das RTX Konzept von NVidia, und die Präsentation dieser kommenden Technik, ist weitaus mehr als nur einfach eine weitere neue Grafikkarten-Neuauflage-Generation, die wiedermal 10% mehr Leistung für 20% mehr Geld verkauft.

NVidia RTX ist anders, ist neu, ist bahnbrechend. Es birgt weitaus mehr Änderungen für den Gaming und 3D Grafik Markt, als den meisten Nicht-Technik-Nerds momentan erstmal bewußt sein wird. RTX bringt einen Schritt vorwärts, der weitaus größer ist, als nur ein neuer Grafikchip. Diese Technik bringt den Fortschritt von mehreren Jahren, von mehreren bisher weitestgehend getrennten Technikgebieten geballt in einem Chip unter und dieser wird für Umwälzungen in der Gaming Branche sorgen, die jetzt noch gar nicht absehbar sind. Im RTX Konzept steht eine komplette Änderungen wie 3D Grafik berechnet wird und was 3D Grafik kann und das wird sich vermutlich teilweise erst in einigen Jahren richtig auswirken und vielleicht sogar erst in der 2. oder 3. Generation dieser Technik, aber die ersten Demos sehen bereits jetzt fantastisch aus.

RTX verbindet die bisherige 3D Raster und Polygon Technik mit künstlicher Intelligenz und mit Raytracing. Drei bisher weitestgehend getrennter Fachbereiche, die zwar alle mit Grafikkarten berechnet wurden, aber nebeneinander getrennt vor sich hin werkelten, weil die bisherigen Karten das zwar alle konnten, aber die Rechenpower auf eine der jeweiligen Anwendungen konzentriert wurde. Die Verbindung dieser 3 Fachbereiche nun in getrennte Chip-Komponennten und parallel Verarbeitung bringt einen Fortschritt in der Bildqualität von 3D Grafik, der enorm sein wird. Erste Demos lassen das erahnen, aber das wird noch viel stärker sein, wenn diese Technik erstmal in den ersten Spielen und Anwendungen richtig von Anfang eingeplant wurde und wenn derlei Optik von den Level Designern und 3D Künstlern komplett genutzt wird. Wir kommen einen Schritt näher an die Realität.

Ok, mein Nerdherz pocht, meine Gamerseele schreit, und auch wenn es NVidia ist, muss ich sagen: Well Played NVidia

Nun AMD / Radeon Technology Group, da müßt Ihr Euch die nächsten Jahre reichlich strecken, um am NVidia wieder heran zu kommen. Meine Sympathien, soweit ich sowas für Brands und Konzerne aufzubringen vermag, liegen bei Euch. Aber die Konkurrenz ist nun weit, weit davon gezogen, hier hilft nicht etwas mehr Power oben drauf zu legen, hier müssen grundlegende Konzepte neu erfunden werden um mit dieser neuen Technik gleichzuziehen, und sowas dauert Jahre das zu entwickeln. Ich hoffe, Radeon hat sowas irgendwo in der Schublade, zum Wohle aller, denn ansonsten wird NVidia den Markt beherrschen und das ist auf Dauer bestimmt nicht gut.

Auf jeden Fall, muss ich als bisher überzeugter AMD Nutzer sagen, nach fast 20 Jahren ohne NVidia, meine nächste Grafikkarte wird das RTX Logo tragen.

Präsentation

Hier die komplette Präsentation der neuen Technik / Grafikkarten, da NVidia auch weiß, wie bahnbrechend ihr neues Baby ist, haben sie auch diesmal eine ganz besondere Show daraus gemacht. Und in mehr als 100 Minuten haben Sie weit ausgeholt um klar zu machen, wo die Computergrafik herkommt und wo sie hin will. Für viele werden die ersten 30-60 Minuten vermutlich zu theoretisch und zu technisch sein, denen empfehle ich ca 1h vorzuspulen, aber dann genau hinzuschauen. Denn dann kommen die ersten Game-Demos und die sehen fantastisch aus, wenn man genau hinschaut und bedenkt, dass dies nur die Ergebnisse sind, die einige Entwickler nach wenigen Monaten Beschäftigung mit der neuen Technik hinbekommen haben. Wir werden sehen, wie weit sie dann damit kommen, wenn sie diese Technik in mehreren Jahren aus dem EffEff beherrschen.

Wir leben in interessanten Zeiten…

2 Comments Already

  1. Die Nvidia 20xx Serie kann man im Vorfeld schon als sauteure Finte bezeichnen. Während es zwischen der 9xx und 10xx Generation noch signifikante Verbesserungen in Stromverbrauch, Taktraten und Leistungsfähigkeiten brachte seh ich da bei der 20xx keinen wirklichen Boost. Bin mal gespannt wie die 2050 Ti, 2060, 2070er werden. Nvidia zeigt in den Mittelklassenkarten jede Generation wo sie sich deutlich verbessert haben.
    Die meisten Spielern reichen die 50/60 Klasse vollkommen für FullHD, nur 4K Spieler sind auf die 70/80er Serie angewiesen.

    Wobei ich mich schon länger ernsthaft frage wofür? Weil der Spielemarkt prinzipiell vom den Konsolen dominiert wird und auf deren Hardwaregrundlage basiert dann die Anforderung im wesentlichen. Und selbst das aktuell leistungsfähigste Konsolenmodell, also meine Xbox X WÜWDE (Wahnsinnig Übertaktete Wasserdampf Edition), kommt nicht gerade an einen Rzyen 3 1300 und eine Geforce 1060 heran. Mit Radeon wäre es eine 580 und mehr ist auch derzeit am Spielehimmel nicht zu erwarten.
    Klar man kann mehr Frames herausholen und da ist dann doch bei 240 fps Schluss derzeit. Und die Anzahl der Spiele wo sich sowas noch rentiert ist begrenzt. Zumal Dauergamer (wenn sie PC Fraks sind) eher auf eine 1060/580 zurück greifen da höhere Modell ja wirklich beachtlich die Stromrechnung in die Höhe treiben. Und bei den heutigen Energiepreisen sollte man dies nicht außer Acht lassen, zumal der Strom in der Welt nirgendwo teurer als in der BRD.

    AMD hat sich mit der CPU Ryzen meinen Respekt erkauft, zudem kam die Prozessorknappheit seitens Intel und ihren geradezu abartig hohen Preise dass ich lieber auf einen Ryzen 5 gesetzt habe als auf den gleichen Intel Pedenanten.
    Bei Grafikkarten hat es AMD ebenso schwer mit Nvidia. AMD ist bei CPU ein bissl weniger energieeffizient. Bein den Radeons dagegen schlägt sich da teilweise so massiv nieder, gepaart mit der AMD Heizkraftwerktechnologie die die meisten Kühler zum heulen bringt dass ich mir lieber ein Nvidia Produkt gegönnt habe. Aber wer zahlt denn freiwillig 800+ für eine Grafikkarte. Wo der Spielerdurchschnitt 1000 € für seinen Spielerechner ausgeben will bei Neukauf.

    Danke für die Info!

    • Moin Brandy,

      besitzte immer noch ein Sapphire Nitro+ RX 480 8GB und ja, die kann laut werden. Aber dafür steckt sie auch jede 1060 6GB in die Tasche, da ich sie mit +50% Powerlimit laufen lasse und sie dadurch ca 20% mehr Leistung bringt, als im Auslieferungszustand, aber vermutlich auch 20-30% mehr Krach, aber ich hab eh Headset auf und ein Schallgedämpftes Gehäuse.

      Worum es mir bei diesem Artikel vor allem ging, war nicht die reine Render Power in Geometrie Bereich. Sondern die KI und Raytracing Sachen. Die werden momentan von fast nichts genutzt, und es wird auch noch Jahre dauern, bis diese Sachen wirklich oft genutzt werden. Denn wie Du schon schriebst, die Konsolen haben die großen Verkaufszahlen und die bestimmen in den Entwicklungsstudios den kleinsten gemeinsamen Nenner an dem sich alle Spiele orientieren. Und für PS5 und die nächste XBox ist mehr oder weniger schon bekannt, dass sie auf AMD SOC Chips setzen werden, vermutlich kombiniert aus Ryzen+Vega. Vielleicht können sie die richtig gut takten, wenn sie die in 7nm fertigen, aber AMD hat keine KI Optimierung und kein RayTracing bisher, also unwahrscheinlich dass es bis dahin kommt und noch rechtzeitig in die Konsolen integriert wird.

      Aber langfristig ist dies ein Umschwung, denn diese beiden Techniken bedeuten eine Änderung, von reinen Rendermonstern hin zu parallel Verarbeitung der Sachen in mehreren Teilchips wie bei NVidia, mit optimierten Prozessen durch KI und echter Lichtberechnung und nicht mit Fake-Lichtquellen und gefälschten SChatten, wie bisher alle Engines arbeiten.

      Bin kein Fan von NVidia, aber ich find es gut, was sie mit dem riskanten Manöver mit der RTX Generation für die Entwicklung der Computertechnik geleistet haben.

Schreibe einen Kommentar